Skip to main content

Fragen und Antworten, die Ihren Erfolg bei Männern erhöhen

Ihr letztes Rendezvous war ein Desaster und Sie sind davon überzeugt, dass Sie Ihren Mr. Right einfach nicht finden werden? Viele Single-Frauen kennen das Problem: Der Liebesmarkt ist hart umkämpft. Oft verlieben wir uns zum Beispiel in einen Mann, der nicht erreichbar zu sein scheint oder sich als Fehltritt entpuppt. Das muss jedoch nicht sein. Denn wir wissen: Nicht alles, was wir uns selbst über Männer zusammenreimen, entspricht unbedingt der Wahrheit. Wir gehen gemeinsam den wichtigsten Fragen und Antworten auf den Grund und erhöhen Ihren Dating Erfolg bei Männern. Auch die Wissenschaft liefert dazu spannende Erkenntnisse. Folgende Fragen und Antworten zum Thema Dating und Männer helfen Ihnen dabei, das männliche Geschlecht besser zu verstehen, desaströse Fehltritte zu vermeiden – und vielleicht schon bald ein Date mit Ihrem Traumprinzen zu genießen.

Fragen und Antworten, die Ihren Erfolg bei Männern erhöhen
Fragen und Antworten, die Ihren Erfolg bei Männern erhöhen

 

Unsere Beiträge sind sehr ausführlich. Bitte nutzen Sie daher zur besseren Navigation das Inhaltsverzeichnis. Sollten Sie ergänzende Anregungen oder eigene Erfahrungen zum Thema besitzen? Freuen wir uns natürlich sehr über ein entsprechendes Kommentar am Ende des Beitrages.  

Wir wünschen eine inspirierende Lektüre!

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Welche typischen Probleme beschäftigen Frauen beim Dating?

     

    Viele Frauen schlagen sich beim Dating mit typischen Problemen herum, die alle einen Punkt gemeinsam haben: Die Probleme drehen sich meist allesamt um die zentrale Frage, wie Männer eigentlich ticken und wie sie das Dating-Verhalten der männlichen Spezies am besten verstehen. Die Herausforderung für die Frauenwelt besteht darin, dass Männer tatsächlich "anders ticken" – zumindest aus neurowissenschaftlicher Sicht. So ergeben Forschungen beispielsweise, dass sich die Gehirne von Männern und Frauen auf unterschiedlichen Ebenen unterscheiden¹. Frauen besäßen demnach meist einen größeren Sprachschatz. Männer könnten hingegen logischer denken, wenn es um die Lösung komplexer mathematischer Aufgaben ginge. 

     

    Die Forschungen lassen erahnen, dass Männlein und Weiblein sich in ihren Eigenschaften unterscheiden. Das erklärt auch, dass die Kommunikation zwischen den Geschlechtern nicht immer harmonisch verläuft: Vielleicht kennen Sie das Gefühl, wenn Ihr männliches Gegenüber an einer schnellen Problemlösung interessiert ist, während Sie noch damit beschäftigt sind, alle Facetten des Problems auszudiskutieren und mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten präzise zu be- und umschreiben. Dass es leider (oder zum Glück) nicht nur "den typischen" Mann gibt, der ausschließlich diesem Muster folgt, macht alles noch etwas schwieriger für die Damenwelt. Schließlich müssen wir uns noch etwas mehr anstrengen, um unseren Dating-Partner besser zu verstehen.

    Wir stellen also fest:

    • Viele Frauen fragen sich, wie Männer ticken, um ihr Verhalten besser einzuordnen.
    • Neurowissenschaftliche Forschungen sagen: Männliche Gehirne sind anders als weibliche Gehirne.
    • Während viele Männer eine praktische Lösung suchen, wünschen die meisten Frauen sich eher ein ausführliches Analyse-Gespräch.
    • Man bedenke: Nicht jeder Mann tickt gleich. Deshalb können Frauen sich nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen ausruhen.
    • Wer Männer verstehen will, muss sich jedes Mal aufs neue mit ihnen auseinandersetzen.

    Welche Klischees gibt es über Männer?

     

    Damit Sie als Frau also das Verhalten eines Mannes besser deuten können, gilt es, die typischen Verhaltensmuster und Handlungsmotivationen des männlichen Geschlechts besser kennenzulernen. Auch von gängigen Klischees, die manchmal irreführend sind, sollten wir uns verabschieden oder diese auf ihre Logik überprüfen. Das sind typische Klischees: 

     

     

    Er will doch nur "das Eine"

     

    Männer denken oft an Sex. Es ist nicht nur ein Klischee, sondern auch wissenschaftlich belegt. Einer psychologischen Studie nach denkt der Mann durchschnittlich alle 28 Minuten an Sex. Dass er jedoch nur "das Eine" will, ist nicht unbedingt korrekt. Würden wir nach dieser Logik gehen, dann müssten wir als Frau jetzt ganz stark sein: Die Studie besagt, dass Frauen immerhin alle 52 Minuten an das Liebesspiel denken. Es scheint also auch in unserer Natur zu liegen, dass wir uns nach körperlicher Intimität mit dem anderen Geschlecht sehnen. Oder etwas rationaler ausgedrückt: Schließlich geht es beim Dating auch darum, dass wir nach einem Partner Ausschau halten, mit dem wir idealerweise auch auf sexueller Ebene harmonieren.

    Das bedeutet:

    • Männer denken fast jede halbe Stunde an Sex.
    • Frauen denken ebenfalls an Sex: Fast jede Stunde fantasieren sie.
    • Menschen haben einen natürlichen Sexualtrieb, welcher auch beim Dating eine Rolle spielen sollte.

    Tipp: Sorgen müssten Sie sich erst machen, wenn Sie merken, dass Ihr Gegenüber gar kein sexuelles Interesse an Ihnen hat – denn so gelangen Sie in die sogenannte "Friendzone" und werden als Kumpel abgestempelt. Außerdem gilt: Lassen Sie sich nicht von dem Gedanken entmutigen, dass Ihr Date vielleicht doch nur an Sex interessiert sein könnte und gehen Sie möglichst vorurteilsfrei in das Treffen. Wer dem männlichen Geschlecht grundsätzlich immer und aus Prinzip unterstellt, dass dieses nur an einer schnellen Nummer interessiert ist, verpasst vielleicht das große Liebesglück vor lauter Vorurteilen.

    Er hört mir nicht richtig zu

     

    Viele Frauen behaupten, dass Männer ihnen nicht richtig zuhören würden. Die gute Nachricht: Es ist nicht immer die Absicht eines Mannes, dass er weghört. Auch das lässt sich darauf zurückführen, dass die Gehirne beider Geschlechter neuronal anders funktionieren³. Demnach verarbeiten Frauen das gesprochene Wort mit beiden Gehirnhälften, Männer nur mit der linken Seite. Dabei ist gerade die rechte Seite für die ganzheitliche Erfassung von Prozessen zuständig. Das heißt also: Es stimmt, dass die Aufmerksamkeit einiger Männer manchmal nachlässt. Von einem Vorwurf sollten Sie dennoch absehen, denn vor allem die geschlechtsspezifische Programmierung unseres Gehirns verantwortet es, wenn Ihr Date-Partner manchmal etwas überhört. 

     

    Was Sie tun können: Seien Sie nachsichtig und geduldig, wenn Sie sich in der ersten Phase des Kennenlernens befinden. Auch Ihr Gegenüber wird vielleicht feststellen, dass sie Züge an sich haben, die als "typisch weiblich" und vielleicht nervig gelten. Bekanntlich ist niemand perfekt – und das wäre auch langweilig.

    Zusammenfassend:

    • Männer haben manchmal Schwierigkeiten mit dem Zuhören.
    • Es gilt als wissenschaftlich erwiesen, dass Männer anders hören als Frauen: Sie arbeiten hierbei nur mit der linken Gehirnhälfte.
    • Beim Dating sollten Sie geduldig bleiben und ihm trotzdem eine Chance geben – gerade in der ersten Phase des frischen Kennenlernens.

    Er kann keine Gefühle zeigen

     

    Es ist kein Geheimnis, dass Männlichkeit seit jeher mit den Attributen stark und beschützend assoziiert wird. Sensibel sein und Gefühle zeigen – diese Eigenschaften schreiben wir eher der Frau zu. Kein Wunder also, dass viele Männer noch immer Schwierigkeiten damit haben, ihre sensible Seite zu zeigen. Wenn Sie als Frau Erfolg beim Dating haben wollen, sollten Sie sich schleunigst etwas von den traditionellen Rollenbildern distanzieren. Gefühle wird er zeigen, sobald er weiß, dass er gefühlsbetont sein darf. Um die Hülle fallen zu lassen, muss also Vertrauen da sein. Denn: Männer sind durchaus in der Lage, ihre Gefühle zu zeigen. Sie tun es nur nicht immer und das meist aus demselben Grund, aus dem Frauen am Anfang auch zurückhaltend sind: Sie möchten sich vor Enttäuschungen schützen.

    Zusammenfassend:

    • Männern werden typische Eigenschaften zugeschrieben: stark, mit Beschützerinstinkt.
    • Aufgrund der klassischen Rollenbilder haben einige Männer Schwierigkeiten damit, ihre Emotionen zu zeigen.
    • Frauen müssen Vertrauen zu Männern aufbauen, damit diese ihre emotionale Seite zeigen können. 
    • Auch Frauen zeigen nicht immer Gefühle, zum Beispiel, wenn sie sich vor einer Enttäuschung schützen wollen.

    Er kann nicht treu sein

     

    Untreue spielt für viele Single-Frauen eine wichtige Rolle – weshalb sich auch einige dafür entscheiden, dass sie lieber alleine bleiben. Zu groß ist häufig die Angst, dass sie wieder von einem untreuen Mann verletzt werden könnten. Dabei sind nicht immer Männer die Buhmänner. Eine sozialwissenschaftliche Untersuchung zeigt: Männer und Frauen gehen fremd, aber erstere berichten häufiger von ihrem Seitensprung³. Es ist deshalb nicht in Stein gemeißelt, dass ein Mann fremdgehen wird. Vielmehr handelt es sich um eine individuelle Handlungsentscheidung, die von beiden Geschlechtern ausgehen kann. 

     

    Was helfen kann: Wenn Sie kein Vertrauen fassen können und merken, dass Ihr Männerbild von der Untreue geprägt ist, ist es wichtig, dass sie sich mit Ihren eigenen Glaubenssätzen beschäftigen. Denn nicht jeder Mann geht fremd – obwohl das Klischee es besagt.

    Zusammenfassend:

    • Viele Frauen haben Angst vor der Untreue des Mannes.
    • Die Wissenschaft sagt: Männer und auch Frauen gehen fremd.
    • Dass Männer prinzipiell und immer untreu sind, kann nicht belegt werden. 
    • Wer sich ein erfülltes Dating-Leben wünscht, muss seine eigenen Gedanken reflektieren. Denn: Nicht jeder Mann ist ein Fremdgänger.

    Er schaut nur auf das Äußere

     

    Sind Männer wirklich so sehr auf die Optik einer Frau fixiert? Es ist eine Annahme, die viele Frauen beim Dating verunsichert. Was sicher ist: In der Regel spielt das Äußere fast immer eine wichtige Rolle, wenn wir auf Partnersuche sind. Schließlich ist es meist der erste Blick, der fasziniert oder das Profilbild beim Online-Dating, auf das wir achten. Die Wissenschaft zeigt: Männer verlieben sich schneller, was auch darauf zurückgeführt werden kann, dass der visuelle Reiz eine wichtige Rolle für sie spielt. Optik ist jedoch nicht die einzige Komponente, wenn es darum geht, Potenzial für eine gemeinsame Zukunft zu sehen. Das Äußere ist eine Art optischer Lockstoff – was danach folgt, ist das Verlieben und möglicherweise auch die tiefere Liebe. Und diese ist bekanntlich das, was die meisten von uns sich langfristig von ihrem Partner wünschen.

    Diese Rolle spielt die Optik der Frau für den Mann:

    • Für die meisten Männer spielt das Aussehen der Frau eine Rolle beim Dating.
    • Für gewöhnlich verliebt das männliche Geschlecht sich schneller, wozu vor allem der visuelle Reiz beiträgt.
    • Optik ist keinesfalls der entscheidende Faktor dafür, ob eine tiefere Verbindung entsteht. Liebe baut auf Vertrauen, Nähe und sexuelle Anziehung.

    4 Ideen, um Ihren persönlichen Traumprinzen zu finden

     

    Ob beim Online-Dating, beim Wocheneinkauf oder in einer Bar: Überall gibt es Männer mit echtem Dating-Potenzial. Das Problem ist nur, dass Sie seine Aufmerksamkeit bekommen müssen – eine Aufgabe, die es manchmal in sich hat. Folgende Möglichkeiten bieten sich an, um den Mann Ihrer Träume zu entdecken: 

     

    • Auf einer Party von Freunden: Ein Geburtstag steht an oder Ihre Freunde feiern den Wohnungseinzug? Auf einer privaten Feier gibt es oft einige Möglichkeiten, um neue Leute zu kennenzulernen. Entdecken Sie einen Mann, der Ihnen gut gefällt, haben Sie sicherlich auch schon einige Gesprächsthemen parat. Schließlich haben Sie gemeinsame Freunde. Und Gemeinsamkeiten verbinden. Machen Sie ruhig einen Schritt auf ihn zu, wenn er Ihnen gefällt. Der Nachteil ist, dass Ihr Flirtversuch vielleicht von Freunden beobachtet wird. 

     

    • Beim Einkauf: Auch im Supermarkt kann es passieren, dass plötzlich Mr. Right vor Ihnen steht. Hier haben Sie die Chance, ihn langsam "abzuchecken": Ist er alleine unterwegs? Sind Kinder dabei? Eine unverfängliche Frage stellen, um Hilfe bitten, ihm ein Lächeln schenken – alles ist möglich. Trotzdem gilt: Ein Supermarkt ist nicht gerade romantisch und nicht alle Männer, die Sie hier entdecken werden, sind noch zu haben. Verlassen Sie sich also nicht ausschließlich auf die große Supermarkt-Liebe und haben Sie noch weitere Optionen im Kopf. 

     

    • In einer Bar: Eine gemütliche Lounge bietet die perfekte Atmosphäre, um jemanden kennenzulernen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Hemmschwelle ist oft niedriger, das Licht gedimmter, die Menschen ausgelassener. Entdecken Sie ein potenzielles Date, dürfen Sie ruhig signalisieren, dass Sie Interesse haben. Nehmen Sie zunächst unaufdringlichen Blickkontakt auf oder schenken Sie ihm ein nettes Lächeln. An seiner Reaktion merken Sie, ob er ebenfalls interessiert ist. Im besten Fall kommt er auf Sie zu oder Sie nähern sich Ihm an. Keine Angst: Wenn er Ihnen einen Korb gibt, ist das zwar bitter. Trauen Sie sich aber erst gar nicht, müssen Sie damit rechnen, eine große Chance zu verpassen.

     

    • Beim Online-Dating: Es ist egal, ob Sie gerade einen Pyjama tragen oder Ihre Lockenwickler noch in den Haaren haben. Entscheiden Sie sich für das Online-Dating, haben Sie eine besonders bequeme und auch erfolgsversprechende Option gewählt. Online ist es möglich, dass Sie von zu Hause aus flirten, während Sie auf dem Weg zur Arbeit sind oder wenn schon im Bett liegen. Der einzige Nachteil: Sie wissen nicht wirklich, mit wem Sie es zu tun haben. Gefällt Ihnen jemand, sollten Sie deshalb nicht unbedingt zu lange warten, um ein Date zu vereinbaren. Ein Telefonat vermittelt Ihnen ebenfalls einen ersten Eindruck von Ihrem Dating-Partner. Finden Sie so heraus, ob die Sympathie stimmt. War es doch kein Treffer, ist es halb so schlimm – denn in der Online-Welt haben Sie oft eine größere Auswahl.

    Wie verhalte ich mich beim ersten Date?

    Frau auf Brücke mit Blick in den Dschungel
    Verhalten beim ersten Date

    Sie haben jemanden gefunden, der sie wirklich interessiert? Das ist eine gute Nachricht – und sicherlich steht demnächst das große Kennenlernen an. Das erste Date ist für Frauen äußerst spannend: Sie stellen sich die Frage nach dem passenden Outfit, wollen sich von ihrer besten Seite präsentieren und denken über mögliche Fragen nach, die sie ihrem Date stellen können. Feste Regeln für das erste Date gibt es nicht. Achten Sie jedoch auf folgende Punkte, um ein schönes Date zu genießen: 

     

    • Einen öffentlichen Ort wählen. Treffen Sie ihn zum ersten Mal, wählen Sie am besten einen Ort, an dem sich viele Menschen aufhalten. Das hat einen einfachen Grund: Wer sein Date nicht persönlich kennt(und das ist in Zeiten des Online-Datings nicht ungewöhnlich), sollte sich beim ersten Treffen sicher fühlen. Verabreden Sie sich zum Beispiel in einem Park für einen Spaziergang oder planen Sie ein Rendezvous im Cafe. Tipp: Das Kino eignet sich weniger für das erste Date, denn hier schweigen Sie ihr Date meist nur an. Wer sich kennenlernen will, sollte sich austauschen – und das geht am besten bei einem persönlichen Gespräch, von Angesicht zu Angesicht.

     

    • Das anziehen, was Sie auch sonst tragen. Ihr Date möchte Sie besser kennenlernen. Natürlich ist es ein besonderer Tag. Deshalb suchen Sie sich bestimmt das perfekte Outfit heraus. Sind sie jedoch eher der Kleider-Typ, sollten sie nicht plötzlich mit einem Minirock beim Date erscheinen. Tragen Sie am liebsten Jeans, entscheiden Sie sich auch an diesem Tag für Ihre liebste Jeans. Der Hintergrund: Unsere Körpersprache spricht meist Bände. Wenn Sie sich also in Ihrem Outfit unwohl fühlen, wird er es merken. Machen Sie sich gerne schick, aber achten Sie auf Bequemlichkeit, Komfort und Authentizität.

     

    • Echt bleiben. Die meisten Männer sind sich wohl einig: Sie mögen es, wenn eine Frau ganz sie selbst ist. Schließlich ist es auch im umgekehrten Fall so, dass sich Frauen einen authentischen Mann wünschen. Bleiben Sie sich deshalb treu – und zeigen Sie sich nicht anders, als sie tatsächlich sind. Der Vorteil: Sie merken schon gleich, ob sie miteinander harmonieren oder wie Ihr Gegenüber mit Ihrem Charakter klarkommt. Geben Sie sich hingegen als anderen Menschen aus, müssen Sie dieses Muster auch in den kommenden Dates aufrechterhalten. Auf Dauer bestimmt anstrengend – oder?

     

    • Zuhören und Fragen stellen. Schenken Sie ihm Ihre volle Aufmerksamkeit, wenn er Ihnen wirklich gefällt. Das bedeutet: hinhören, nachfragen und nachhaken. Eine gesunde Portion Neugier zeigt ihm, dass sie ehrliches Interesse an ihm haben. Das ist jedoch keine Aufforderung dazu, ihn komplett zu durchlöchern. Geben Sie ihm die Möglichkeit, auch Ihnen Fragen zu stellen. Ein gut balanciertes Gespräch bricht das Eis und es schafft Nähe und Vertrauen.

     

    • Auf Körperpflege achten. Duschen, die Zähne gründlich putzen und etwas Deo auftragen: Eine gute Körperpflege hinterlässt einen positiven Eindruck beim Mann. Schweißgebadete Achseln und ein fieser Mundgeruch turnen Ihr Gegenüber höchstwahrscheinlich ab. Außerdem gilt: Körperpflege ist nicht nur für den guten Eindruck da. Sie hilft Ihnen dabei, sich im eigenen Körper wohlzufühlen. Nehmen Sie sich deshalb ruhig die Zeit für ein entspanntes Bad und packen Sie ein Pfefferminzbonbon in Ihre Handtasche – für den Fall, dass Sie Ihrem Mr. Right etwas näher kommen möchten.

     

    • Unbedingt vermeiden: Das Thema mit dem Ex. Es ist schon immer ein Tabu gewesen und auch heute gilt es als No-Go: Wer bei seinem ersten Date ununterbrochen vom Verflossenen spricht, jagt die Männer schnell davon. Ihr Ex-Freund darf erwähnt werden, zum Beispiel, wenn Ihr Date Sie explizit danach fragt. Beim ersten Date geht es jedoch vor allem darum, dass Sie sich "beschnuppern" und am besten ungezwungen kennenlernen. Ex-Lieben sind hingegen oft ein schwer verdauliches Thema. Möglicherweise ergeben sich weitere Dates – wenn es für Sie ein persönliches Anliegen ist, über Ihren ehemaligen Partner zu sprechen, sollten Sie deshalb zunächst abwarten. Ergreifen Sie die Chance, sobald Sie gegenseitiges Vertrauen aufgebaut haben. Dann ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass er sofort das Weite sucht.

     

    • Komplimente sind erlaubt. Ihnen gefällt sein Duft oder Sie mögen die Art, wie er mit Ihnen spricht? Es ist nicht immer die Aufgabe des Mannes, Komplimente zu verteilen. Scheuen Sie sich deshalb nicht davor, ihm auch ein ehrliches Kompliment zu machen. So merkt er, dass Sie aufmerksam sind und sich für seine Person interessieren. Übrigens: Standard kommt nicht immer gut an. Zeigen Sie Ihre Wertschätzung mit einer authentischen Schmeichelei. Verzichten Sie jedoch auf höfliche Floskeln, wenn Sie merken, dass es sich nur um einen Lückenfüller handelt.

     

    • Zeigen Sie sich nahbar. Sicherlich haben Sie auch schon davon gehört, dass Männer die Frauen am liebsten erobern. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich unnahbar zeigen müssen, um den berühmten Jagdinstinkt in ihm auszulösen. Etwas davon schadet bestimmt nicht. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich dafür nicht komplett verbiegen. Zeigen Sie ihm, dass Sie gerne mit ihm flirten und das Date genießen. Geben Sie sich uninteressiert oder gar arrogant, könnte die komplette Jagd nach hinten losgehen. Viele Männer bleiben dran, wenn Sie eine echte Chance bei Ihrer Traumfrau wittern. Sie erwarten von Frauen jedoch oft zugleich, dass Sie die Mühen des Mannes nicht als selbstverständlich ansehen.

     

    Wie weit gehe ich beim Date mit einem Mann?

     

    Keiner weiß es so genau: Wie weit sollte eine Frau eigentlich gehen, wenn ihr ein Mann beim ersten Date gefällt? Gibt es Regeln und absolute No-Gos? Wir wissen: Feste Vorgaben gibt es zwar nicht. Vor allem spielt aber der physische Kontakt eine Rolle. Während einige Frauen kein Problem mit Berührungen und gar Küssen beim ersten Date haben, bleiben andere lieber noch auf Distanz. Es kann also ganz schön verwirrend für Sie werden, wenn Sie sich selbst noch unsicher sind. Folgende Tipps bieten Ihnen eine erste Orientierung, wenn Sie sich mit der Situation überfordert fühlen: 

     

    • Signale lesen: Wenn Sie merken, dass Ihr Date Ihnen gefällt, achten Sie am besten auf die Signale, die er Ihnen sendet. Wenn er Ihnen aufmerksam zuhört, Ihnen Komplimente macht und Sie angrinst, ist das ein gutes Zeichen. Dann können Sie einen Schritt weitergehen – und ihn zum Beispiel noch zu einem gemeinsamen Spaziergang auffordern.

     

    • Seine Körpersprache deuten: Merken Sie, dass er Ihnen unentwegt in die Augen schaut, verlegen lächelt und vielleicht immer wieder Ihren Arm berührt? Sucht er Ihre Aufmerksamkeit, deutet das auf echtes Interesse hin. Wenn Sie sich wohlfühlen, können Sie seine Berührung erwidern.

     

    • Sich zu nichts zwingen: Stellen Sie fest, dass es Ihnen zu schnell geht, ist es okay, wenn Sie sich etwas distanzieren. Sprechen Sie es dann ruhig an: Teilen Sie ihm mit, dass die Umarmung vielleicht zu viel ist oder Sie ihn lieber noch in einem Gespräch besser kennenlernen möchten, bevor Sie sich näher kommen.

     

    • Einen Schritt auf ihn zumachen: Viele Frauen erwarten von Männern, dass diese den ersten Schritt gehen, wenn es beispielsweise um einen Kuss geht. Keine Frage: Es schmeichelt uns, wenn er uns zu erobern versucht. Heute wissen wir aber auch, dass nicht alles vom Mann ausgehen muss. Wenn er Ihnen gefällt und Sie mutig genug sind, spricht nichts dagegen, dass Sie einen Schritt auf ihn zugehen. Sie werden merken, dass er sich darüber freut, wenn die Chemie zwischen Ihnen passt.

     

    • Nur das tun, was sich richtig anfühlt: Er hat Sie versucht zu küssen – und sie sind nun total überrascht? Es ist gut möglich, dass Sie völlig perplex waren, als er einen Annäherungsversuch gestartet hat. Dabei ist es nicht unüblich, dass Frauen manchmal einfach aus Verlegenheit mitmachen oder vor Schock erstarren. Denken Sie daran: Ihr Date zwingt sie zu nichts. Fühlt sich etwas verkehrt an, müssen Sie es nicht erwidern.

    Soll ich mich wieder bei Ihm melden?

     

    Sie hatten ein schönes Date, alles war wunderbar. Jetzt meldet er sich plötzlich nicht mehr. Diese Situation lässt viele Frauen verzweifeln. Besonders hart trifft es sie, wenn sie sich endlich sicher sind, dass es der Richtige sein könnte. Aufgeben sollte jetzt jedoch noch keine Option sein, wenn er Ihnen wirklich etwas bedeutet. Stattdessen probieren Sie es mit diesen Methoden: 

     

    • Bedanken Sie sich für das Date, wenn es Ihnen gefallen hat. Es genügt, wenn Sie ihm eine kurze Nachricht schicken, um ihn nicht überrumpeln.

     

    • Sollte er sich nicht melden, kann es sein, dass er beschäftigt ist. Fragen Sie ihn, wie es ihm geht. Sollte er nicht reagieren, warten Sie zunächst ab – schicken Sie ihm aber nicht weitere Nachrichten hinterher, weil er sich bedrängt fühlen könnte.

     

    • Teilen Sie ihm mit, dass Sie sich über ein weiteres Date freuen würden. An seiner Reaktion erkennen Sie, ob es ihm auch so geht.

     

    • Bleiben Sie unaufdringlich – denn die meisten Männer, die Ihr Interesse erwidern, werden es Ihnen zeigen.

    Tipp: Häufig kommt es zu Missverständnissen, wenn wir ausschließlich über Textnachrichten mit unserem Dating-Partner kommunizieren. Haben Sie sich bei ihm gemeldet und eine positive Rückmeldung erhalten, fragen Sie gerne nach einem Telefonat. Das ist meist persönlicher – und es erleichtert die Kommunikation.

    Was turnt Männer total ab?

     

    Es gibt beim Dating gewisse Lustkiller, die einen Mann oft in die Flucht schlagen. Deshalb sollten Sie folgende Abturner kennen, um sich keinen Fehltritt zu erlauben:

     

    • Männer mögen es nicht, wenn wir sie einengen. Gemeinsame Abende mit Freunden oder Kollegen verbringen, ins Fitnessstudio gehen, die Spielkonsole anschmeißen: Männer benötigen Ihren Freiraum. Sollten Sie Ihr Date einschränken wollen, ist das keine gute Idee. Das turnt Ihren Schwarm total ab. Geben Sie ihm den Freiraum, den er für sich benötigt und gehen Sie ebenfalls Ihren Interessen nach. Das schafft Vertrauen. 

     

    • Männer stehen nicht auf übermäßige Eifersucht. Sie lernen ihn gerade kennen, stalken seine Ex und werfen anderen Frauen giftige Blicke zu, wenn er mit ihnen spricht? Die meisten Männer finden es schwierig, wenn wir sie kontrollieren wollen. Distanzieren Sie sich deshalb von besitzergreifenden Gedanken. Sie werden merken, dass er viel lieber Zeit mit Ihnen verbringt, wenn Sie sich auf Ihr eigenes Date mit ihm konzentrieren – und andere Frauen keine Rolle spielen.

     

    • Männer tun sich schwer damit, wenn wir nur über uns reden. Wer nur von seinem eigenen Tag erzählt und nicht beim anderen nachhakt, riskiert einen Abturner. Viele Männer wünschen sich eine Partnerin, die nicht nur von sich redet, sondern auch zuhört und Interesse am Mann zeigt. Seien Sie deshalb einfühlsam und aufmerksam, hören Sie zu und fragen Sie ihn nach seinem Wohlbefinden.

     

    • Männer schreckt Unnatürlichkeit ab. Keine Frage: Einige Männer stehen auf künstliche Fingernägel und viel Make-up. Die meisten Männer bevorzugen es jedoch, wenn sie Ihr Date so natürlich wie möglich treffen. So hat er die Chance darauf, Sie von Ihrer authentischsten Seite zu sehen und sich eine ehrliche Meinung zu bilden. 

     

    • Männer mögen keine Kletten. Sie können gar nicht mehr ohne ihn und würden ihn gerne rund um die Uhr anrufen? Sehnsucht ist verständlich. Viele Männer turnt es jedoch ab, wenn Frauen sich zu anhänglich verhalten. Bewahren Sie sich deshalb Ihre Unabhängigkeit und gehen Sie auch Ihren eigenen Interessen weiterhin nach.

    Fazit: Mit den richtigen Dating-Regeln finden Sie Ihren Traummann.

    Frauen haben es nicht unbedingt leicht, wenn Sie als Single auf der Suche nach Mr. Right sind. Häufig setzen sich bestimmte Klischees in ihren Köpfen fest, von denen Sie auch beim Dating nicht mehr loskommen. Hier gilt: Es lohnt sich, wenn Sie sich mit stereotypen Rollenbildern und Klischees von Männern auseinandersetzen, um die männliche Spezies endlich besser zu verstehen. Nicht jeder Mann ist zum Beispiel untreu – auch wenn es das gängige Vorurteil besagt. 

    Möchten Sie Ihren Erfolg beim Dating mit Männern erhöhen, sollten Sie vor allem folgende goldene Regel verinnerlichen: Bleiben Sie ganz Sie selbst, wenn Sie jemanden Besonderes treffen – denn so erhöhen Sie die Chancen auf Ihr persönliches Liebesglück.

    Gefällt Ihnen dieser Artikel? Vielen Dank fürs Teilen.

    All4Singles_ICON_png

    Autor: All4Singles

    Wir erstellen mit Freude und großer Leidenschaft hochwertige und hilfreiche Artikel in den Themenbereichen Dating und Psychologie. Haben Sie unbeantwortetere Fragen oder fehlt Ihnen ein wichtiger und passender Inhalt? Dann lassen Sie uns gerne einen Verbesserungsvorschlag da!

    ➡ Werbefreie Beiträge 💖

    Wir halten bewusst alle unsere Psychologiebeiträge werbefrei, um Ihnen den bestmöglichen Lesegenuss zu ermöglichen. Bitte unterstützen Sie uns hierbei über unseren Paypal spenden Button. Wir freuen uns 💖 über jeden Euro und reinvestieren Ihre Zuwendung zu 100 % in weitere hochwertige Beiträge.


    Keine Kommentare vorhanden


    Sind Sie mit unserem Artikel zufrieden? Gibt es Ihrer Meinung nach Fragen, die noch beantwortet werden sollten?

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *