Skip to main content

Der große LaBlue-Test 2022

LaBlue Netzdiagramm

LaBlue - Testergebnis Netzdiagramm | Quelle: ALL4SINGLES

LaBlue ist eine Dating-Website, die im Jahr 2002 in Stuttgart gegründet wurde und in Deutschland rund 500.000 Mitglieder zählt. Die deutschen Mitglieder machen 97 % aller User aus. Für Österreich und die Schweiz hat der Anbieter je eine eigene Domain angelegt. Die Anzahl wöchentlich aktiver Nutzer liegt bei etwa 10.000.

LaBlue Basisinformationen

LaBlue - Basisinformationen - Das wichtigste auf einen Blick | Grafik: ALL4SINGLES

LaBlue Basisinformationen Mobile

LaBlue - Basisinformationen - Das wichtigste auf einen Blick | Grafik: ALL4SINGLES

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Zielgruppe

    LaBlue spricht keine bestimmte Zielgruppe an, jedoch finden sich vorrangig Mitglieder über 30. Der Altersdurchschnitt soll bei 37 Jahren liegen. Das Verhältnis von Männern zu Frauen liegt bei etwa 64 zu 36 Prozent. Über die Erfolgsquote ist nichts bekannt.

    Anmeldeprozess bei LaBlue

    Die Startseite von LaBlue wirkt seriös und modern. Die übersichtliche Gestaltung rundet das Bild ab. Sowohl die Eingabefelder für den Login als auch der Registrierungsbutton sind auf den ersten Blick auffindbar.

    Lablue - Startseite

    LaBlue - Startseite | Quelle: www.lablue.de

    Über den Registrierungsbutton gelangt der Nutzer zu einem Formular, in dem einige persönliche Daten abgefragt werden. Außerdem legt er hier sein Passwort fest. Dieses muss einige Voraussetzungen erfüllen, um als sicher zu gelten und von der Seite angenommen zu werden.

     

    Der Wohnort wird nur gespeichert, wenn der User nach der Eingabe den PLZ-Bereich auswählt. Dies kann etwas irritierend sein.

     

    Nachdem er das Formular ausgefüllt hat, erhält der Nutzer eine E-Mail mit einem Freischaltungslink. Dieser muss bestätigt werden, ehe das Portal genutzt werden kann. Anschließend muss der User die voreingestellten Cookies akzeptieren; anderenfalls kann er ausschließlich die werbefreie Premiummitgliedschaft von LaBlue nutzen.

     

    Im nächsten Schritt macht der Nutzer nähere Angaben zu seinem Aussehen, seinen Gewohnheiten, Interessen und Vorstellungen vom künftigen Partner. Nicht zwangsläufig muss auf LaBlue eine ernsthafte Partnerschaft gesucht werden – auch lockere Bekanntschaften, Sport- und Freizeitpartner finden hier zusammen.

    Lablue - persönliche Angaben

    LaBlue - Persönliche Angaben | Quelle: www.lablue.de

    Neben verschiedenen Multiple-Choice-Feldern steht auch ein Feld für einen Freitext zur Verfügung, in dem der Nutzer sich und seine Wünsche näher erläutern kann. Der Text muss eine Mindestlänge haben und wird vom LaBlue-Kundenservice manuell überprüft. Es ist ein separater Klick auf den Speichern-Button notwendig, damit die Eingabe nicht direkt wieder gelöscht wird.

     

    Der Foto-Upload erfolgt im selben Formular. Alle hochgeladenen Fotos werden vom Kundensupport manuell geprüft und freigegeben. Dafür muss der Nutzer einige Regeln einhalten. Bis zur Freischaltung bleiben alle Bilder ausgeblendet. Bevor der User sein Foto hochlädt, wählt er aus, ob er es als Hauptfoto, anderweitig öffentliches Foto oder privates Foto nutzen möchte. Private Fotos sind für Profilbesucher nicht sichtbar; sie können nur manuell per Nachricht verschickt werden.

    LaBlue - Foto-Upload

    LaBlue - Foto-Upload | Quelle: www.lablue.de

    PRO

    • einfache, intuitive Registrierung
    • sicheres Passwort

    CONTRA

    • Wohnort-Auswahl und Freitext werden mitunter nicht direkt gespeichert

    Design / Bedienung & Usability

    Der Klick auf Profil führt den Nutzer zu einer Vorschau seines eigenen Profils. Auf die Weise kann er sehen, wie es anderen Usern angezeigt wird, und dementsprechend optimieren. Auch der Flirt-Kalender steht in der Vorschau zur Verfügung, seine Buttons lassen sich jedoch nicht anklicken.

    LaBlue - Profil

    LaBlue - Profil | Quelle: www.lablue.de

    Zuoberst auf der Seite werden verschiedene Neuigkeiten eingeblendet, sodass der Nutzer stets auf dem Laufenden gehalten wird.

    LaBlue - News

    LaBlue - News | Quelle: www.lablue.de

    Nach der Einrichtung des Profils kann der User „loslegen“. Die Website ist insgesamt sehr übersichtlich aufgebaut, das Menü ist schlicht gehalten und sehr leicht zu bedienen. Einzig die eingeblendete Werbung ist zum Teil irritierend, da sie sich farblich kaum von der Seite abhebt und somit auf den ersten Blick dazuzugehören scheint.

    LaBlue - Werbung

    LaBlue - Werbung | Quelle: www.lablue.de

    Auf der Login-Startseite werden zunächst die LaBlue-Mitglieder angezeigt, die sich zuletzt eingeloggt haben. Auf die Weise erfährt der Nutzer, wer aktuell mit hoher Wahrscheinlichkeit online ist.

    LaBlue - Login Startpage

    LaBlue - Login-Startseite | Quelle: www.lablue.de

    Über die oberste Menüleiste rechts neben dem Seitenlogo gelangt der Nutzer zu verschiedenen User-Listen.  Die unter Letzter Login und Neue Mitglieder angezeigten User können nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden. Unter Meine Fans werden alle Personen aufgelistet, die den Nutzer als Favoriten hinzugefügt haben. Um (all) ihre Profile zu sehen oder sie zu kontaktieren, ist eine Premiummitgliedschaft erforderlich. Dasselbe gilt für die Interessenten, die sich unter dem Menüpunkt Kennenlernen finden. Unter dem Button Flirt-Kalender werden dem Mitglied alle User aufgelistet, für die es den Versand eines Flirt-Signals vorprogrammiert hat (mehr dazu siehe unten).

     

    In der zentralen Menüleiste finden sich die Menüpunkte Mail, Online, Suche, Meine Besucher und Favoriten. Unter Mail werden alle bisher erhaltenen und versendeten Nachrichten aufgelistet. Die Sortierung erfolgt umgekehrt chronologisch, sodass die neuesten Nachrichten stets ganz oben platziert sind. Die Profilbilder der Absender werden in der Übersicht teilweise ausgeblendet; mit einem Klick auf die entsprechende Nachricht aber angezeigt.

     

    Der Nutzer hat die Möglichkeit, den Absender zu sperren, sodass er keinen Kontakt mehr zu ihm aufnehmen kann. Der Mülleimer-Button ermöglicht die Löschung der Unterhaltung.

     

    Das Anhäkeln des „Zeige dich“-Feldes führt dazu, dass Mitglieder ohne Profilfotos dem Nutzer keine Nachrichten schicken können. Die Funktion steht nur Usern zur Verfügung, die selber ein Hauptfoto hochgeladen haben.

    LaBlue - zeige dich

    LaBlue- Zeige dich | Quelle: www.lablue.de

    Unter dem Button Online werden alle Mitglieder angezeigt, die aktuell im Portal eingeloggt sind. Es handelt es sich also um eine recht ähnliche Liste wie jene, die unter „Letzter Login“ aufgerufen werden kann.

     

    Die Suche bietet dem User die Möglichkeit, sich aktiv nach interessanten Personen umzusehen.

     

    Die Funktion Meine Besucher steht nur Premiummitgliedern vollständig zur Verfügung. Hier finden sich alle Nutzer, die das eigene Profil angesehen haben. Basismitglieder können den Großteil von ihnen jedoch nur verschwommen sehen.

    LaBlue - Profilbesucher

    LaBlue - Profilbesucher | Quelle: www.lablue.de

    Unter Favoriten findet der User eine Auflistung aller Personen, die er aktiv als Favoriten gekennzeichnet hat.

     

    Ein Klick auf den Namen eines Mitglieds führt zu dessen User-Profil. Dort finden sich seine persönlichen Angaben, seine Vorstellungen vom künftigen Partner, sein Sternzeichen und verschiedene Funktionen. Hierzu gehört der Partnertest, welcher den Profilbesucher darüber informiert, wie gut er in Bezug auf das Sternzeichen mit dem Gegenüber zusammenpasst.

    LaBlue - Übersicht Profilfunktionen

    LaBlue - Übersicht Profilfunktionen | Quelle: www.lablue.de

    Über den Button Mail kann der User dem Gegenüber eine Nachricht schicken, über den Favoriten-Button fügt er es zu seiner Favoritenliste hinzu und mit einem Klick auf Kennenlernen erscheint er in der entsprechenden Liste des Gegenübers.

     

    Der Flirt-Kalender ist ein interessantes Feature von LaBlue, mit dem der Nutzer Flirtnachrichten an bestimmte User „vorprogrammieren“ kann.

     

    Letztlich stehen im Profil die Funktionen Regelverstoß melden und Sperren zur Verfügung, falls es mit dem entsprechenden User zu einem Problem kommen sollte.

     

    Rechts oben findet der Nutzer eine Vorschau seines eigenen Profilbildes und unter dem daneben befindlichen Pfeil ein Drop-down-Menü. Hier kann er sein Profil bearbeiten, seine Einstellungen bezüglich der E-Mail-Adresse, des Logins, der Mitgliedschaft und der Push-Benachrichtigungen ändern sowie die von ihm gesperrten Mitglieder verwalten. Auch der Logout-Button befindet sich hier. Über das Glocken-Symbol lässt sich der Signalton, welcher ein neues Ereignis ankündigt, auf Wunsch abstellen.

     

    In der Fußleiste findet der Nutzer unter anderem den Link Kontakt, über den er dem Kundensupport eine Nachricht zukommen lassen kann.

     

    Nach dem Verfassen der Nachricht und dem Klick auf „Nachricht senden“ erfolgt allerdings zunächst überhaupt kein Versand, sondern der Nutzer gelangt auf eine Art FAQ-Seite. Dort wird er zuunterst darauf hingewiesen, dass er seine Frage neu formulieren könne, wenn er die Antwort darauf noch nicht gefunden habe. Der Klick auf den entsprechenden Link führt zurück zum „Nachrichtenfeld“.

     

    Alternativ kann der Nutzer hier allerdings auch das tun, was er ursprünglich vorhatte, nämlich seine „Frage an den Kundenservice senden.

     

    Positiv aufgefallen ist auch, dass auf der rechten Seite des Fensters etwaige Störungen eingeblendet werden. Auf die Weise wird der Nutzer umgehend informiert, falls es aktuell technische Probleme geben sollte, und spart sich die Kontaktaufnahme zum Kundensupport.

     

    Der Link Feedback, welcher sich ebenfalls in der Fußleiste befindet, ermöglicht es dem Nutzer, LaBlue zu bewerten, Anregungen, Lob oder Kritik zu übermitteln. Das Feedback kann wahlweise öffentlich oder privat gegeben werden.

    PRO

    • schlichtes, modernes, angenehmes Design
    • sehr einfache und intuitive Bedienung
    • hervorragende Übersicht, alle Funktionen einwandfrei auffindbar
    • detaillierte Angaben zur eigenen Person möglich
    • Partnertest nach Sternzeichen
    • Push-Up-Nachrichten
    • Live-Bekanntgabe von Störungen

    CONTRA

    • sehr viel Werbung, die sich optisch kaum von der eigentlichen Seite abgrenzt

    Kommunikation & Suche / Kontaktaufnahme

    Auf LaBlue steht anstatt eines Matching-Systems die aktive Suche im Vordergrund. Hierfür werden die bereits erwähnten Userlisten sowie der „Suche“-Button zur Verfügung gestellt. Hier hat der User wahlweise die Möglichkeit einer „erweiterten Suche“ über den entsprechenden Link sowie den Plus-Button. Dahinter verbergen sich detaillierte Filtermöglichkeiten, die nach Belieben ein- oder ausgestellt werden können. Für einen kleinen Teil davon wird eine Premiummitgliedschaft benötigt.

    Lablue -Erweiterte Suche

    Lablue - Erweiterte Suche | Quelle: www.lablue.de

    Mitglieder, die in den Suchergebnissen erscheinen, werden nach ihrer Entfernung zum eigenen Wohnort sortiert. Eine Sortierung nach anderen Kriterien ist nicht möglich. Eine Umkreissuche steht lediglich für die Listen „Letzter Login“ und „Neue Mitglieder“ zur Verfügung und ist nur relativ grob möglich: Der Radius lässt sich auf maximal 30 km einschränken. Alternativ kann nur im Umkreis von 60 oder 100 km oder ganz ohne Begrenzung gesucht werden.

    LaBlue - Neue Mitglieder

    LaBlue - Neue Mitglieder | Quelle: www.lablue.de

    Die Kontaktaufnahme erfolgt vor allem über den Versand von Mails. Die Freitextnachrichten können mit einer Auswahl an Emojis aufgehübscht werden. Auch der private Versand von Fotos ist möglich, sofern diese zuvor im Profil hochgeladen und vom Kundensupport freigegeben wurden.

    LaBlue - Emojis

    LaBlue - Emojis | Quelle: www.lablue.de

    Eine weitere, dezentere Möglichkeit der Kontaktaufnahme stellt der Flirt-Kalender dar: Er ermöglicht es dem User, einem anderen Mitglied an einem vorausgewählten Wochentag ein Flirt-Signal zu schicken. Hierfür klickt er im Profil des anderen Users einen beliebigen Wochentag an, an dem das „Flirtsignal“ vergeschickt werden soll. Bis dahin kann der Nutzer es sich allerdings auch noch anders überlegen und es wieder löschen.

     

    Der Nutzer kann pro User und Woche maximal ein Flirt-Signal verschicken – es sei denn, er hat selbst bereits ein Flirt-Signal von seinem Gegenüber erhalten; in diesem Fall kann er bis zu drei Flirt-Signale zurückschicken. Generell kommen als Empfänger alle Mitglieder infrage, von denen der Nutzer bereits eine Mail bekommen hat. Darüber hinaus steht ihm pro Woche ein Joker-Flirt-Signal zur Verfügung, welches er an eine beliebige Person schicken kann.

    LaBlue - Flirtsignal

    LaBlue - Flirtsignal | Quelle: www.lablue.de

    Indirekte Möglichkeiten der Kontaktaufnahme sind das Hinzufügen eines Mitglieds zu den Favoriten oder ein Klick auf den Kennenlernen-Button. Auf die Weise erscheint der User in den entsprechenden Listen seines Gegenübers. Allerdings wird er in beiden Fällen (fast) nur Premium-Usern angezeigt.

    PRO

    • Verschiedene Möglichkeiten der Kontaktaufnahme: Nachricht, Flirt-Signal, Favoriten-Kennzeichnung, Kennenlern-Funktion
    • laufend aktualisierte Mitglieder-Listen
    • detaillierte Filtermöglichkeiten der Suchergebnisse
    • privater Versand von Fotos möglich

    CONTRA

    • Umkreissuche nur grob möglich
    • Entfernung als einziges Kriterium, nach dem die Suchergebnisse sortiert werden

    Seriosität & Erfolgschancen

    Mann mit Lupe. Dating-Portal Test

    Ein genauer Blick lohnt sich. | Quelle: © olly - Adope Stock

    Mann mit Lupe und Pfeife versucht die Liebe zu erkennen

    Ein genauer Blick lohnt sich. | Quelle: © olly - Adope Stock

    LaBlue ist grundsätzlich ein vertrauenswürdiger, seriöser Anbieter:

    • vollständiges Impressum
    • SSL-Verschlüsselung
    • sichere Zahlungsoptionen
    • transparente Preise, keine automatische Verlängerung der Mitgliedschaft
    • kein „Zwang“ zur Premiummitgliedschaft
    • Kontaktformular leicht auffindbar
    • manuelle Prüfung aller Profile und Fotos
    • Bestätigung der E-Mail-Adresse erforderlich

    LaBlue verfügt über ein vollständiges Impressum und eine SSL-Verschlüsselung. Dadurch sind bereits zwei wichtige Kriterien eines seriösen Seitenbetreibers erfüllt.

     

    Auch die sicheren Zahlungsoptionen liefern einen deutlichen Hinweis auf die Vertrauenswürdigkeit des Anbieters. Äußerst positiv fallen weiterhin die komplett transparenten Preise auf: Der User sieht auf den ersten Blick, wie viel ihn eine Mitgliedschaft insgesamt und pro Monat kostet.

     

    Darüber hinaus gibt es keine Abonnements – abgeschlossene Mitgliedschaften laufen nach dem gewählten Zeitraum automatisch aus. Preisfallen sind folglich ausgeschlossen. Ein „Aufdrängen“ kostenpflichtiger Mitgliedschaften findet bei LaBlue nicht statt – die Seite ist völlig problemlos auch für Basismitglieder nutzbar. Nur ein geringer Anteil der Funktionen ist Premium-Usern vorbehalten; wer auf diese Features oder auf Werbefreiheit Wert legt, dem steht es jederzeit frei, eine Premiummitgliedschaft abzuschließen.

     

    Das leicht auffindbare Kontaktformular ermöglicht es, sich schnell und einfach an den Kundensupport zu wenden. Lediglich der bereits erwähnte „Nachrichten versenden“-Button, welcher eigentlich keiner ist, lässt sich dabei kritisieren. Ein telefonischer Kundenservice wird nicht angeboten, was ebenfalls von Nachteil sein kann, wenn schnelle Hilfe gewünscht oder benötigt wird.

     

    Dadurch, dass während des Registrierungsprozesses eine E-Mail-Bestätigung notwendig ist und eine händische Prüfung der Profile und Fotos durchgeführt wird, schränkt LaBlue die Anzahl an Fake-Profilen zu einem gewissen Grad ein. Es erfolgt allerdings keine Verifizierung der Mitglieder; solange die Fälschung nicht allzu offensichtlich ist und das entsprechende Profil keine regelwidrigen Inhalte hochlädt, wird es erst einmal freigeschaltet.

     

    Die Mitgliederzufriedenheit scheint auf LaBlue überdurchschnittlich hoch zu sein. In Bewertungen und Erfahrungsberichten loben Nutzer insbesondere die Möglichkeit der kostenlosen Nutzung, die leichte Bedienbarkeit, die manuelle Kontrolle der Profile durch den Kundenservice und die Funktionen. Kritisiert werden zum Teil die Werbeanzeigen, der geringe Frauenanteil und – wie bei nahezu jeder Singlebörse – die geringe Antwortquote vonseiten der Frauen.

    PRO

    • seriöser Anbieter
    • 100 % transparente Preise, keine Abonnements
    • leicht auffindbares Kontaktformular
    • manuelle Prüfung und Freischaltung jedes einzelnen Profils und Fotos
    • sehr gute Mitgliederzufriedenheit

    CONTRA

    • reichlich Fremdwerbung
    • kein telefonischer Kundensupport
    • keine Verifizierung der Profile

    Preis & Preis-/ Leistungsverhältnis

    Diagramm Preis und Nutzen und Strichmännchen

    Kosten und Nutzen im Vergleich | Quelle: © Trueffelpix - Adope Stock

    Ein Premium-Account ist auf LaBlue nicht zwingend notwendig. Er empfiehlt sich lediglich für User, die auf eine besonders bequeme (werbefreie) Nutzung Wert legen und in den Genuss einiger zusätzlicher Features kommen möchten.

    Eine Basismitgliedschaft ist für alle Mitglieder geeignet, die sich lieber kostenlos auf Partnersuche begeben möchten, denen die Standard-Funktionen genügen und die sich nicht an ein paar Werbeanzeigen stören. Die Mitgliedschaft kann auf Wunsch jederzeit „aufgestockt“ werden.

    Laufzeit 1 Monate 3 Monate 6 Monate
    Premium-Mitgliedschaft 14,90 Euro / Monat 9,30 Euro / Monat 6,98 Euro / Monat

    *Die Preise können sich unter umständen kurzfristig ändern. Die Angaben sind ohne Gewähr.

    Kostenlose Leistungen Premium Funktionen
    Suchfunktion nutzen alle Profilbesucher, „Fans“ und am „Kennenlernen“ interessierte User einsehen
    „Neue Mitglieder“, zuletzt eingeloggte und aktuell aktive User einsehen Filtern von Usern mit Profiltext sowie nach Mitgliedern, die in den letzten 14 Tagen eingeloggt waren
    Nutzer-Profile inklusive Fotos anschauen Ignorieren von Matching-Kriterien
    Nachrichten lesen und schreiben Werbefreiheit (nur mit Lablue Club Plus)
    Favoriten anlegen -
    Flirt-Signale und Kennenlern-Anfragen verschicken -
    LaBlue - Mitgliedschaften

    LaBlue - Mitgliedschaften | Quelle: www.lablue.de

    Die Preise für eine Mitgliedschaft sind bei LaBlue sehr niedrig und hervorragend kalkulierbar, da der Nutzer von Anfang an sowohl den monatlichen als auch den Gesamtpreis angezeigt bekommt und mit dem Kauf kein Abonnement eingeht.

    PRO

    • Auch Basismitglieder können fast alle Funktionen des Portals nutzen
    • verglichen mit anderen Anbietern äußerst günstige Preise

    CONTRA

    • Keine Auffälligkeiten

    Besonderheiten & LaBlue App

    LaBlue hebt sich von einem Großteil der Konkurrenz ab, indem es auch Basismitgliedern eine umfassende und erfolgversprechende Nutzung des Portals ermöglicht. Der hohe Anteil kostenloser Mitgliedschaften wird durch das Einblenden von Werbeanzeigen kompensiert. Dem User ist es vollkommen frei überlassen, die Website gratis oder kostenpflichtig zu nutzen.

    Weiterhin sticht die besonders leichte Bedienbarkeit hervor: Alle Funktionen sind völlig problemlos auffindbar, es gibt keine verschachtelten Menüs oder versteckten Links.

    Auch der Flirt-Kalender ist ein kleines, aber feines Feature, welches man von anderen Websites nicht kennt. Die Sinnhaftigkeit ist zwar fraglich, der Spaßfaktor wird jedoch erhöht.

    Neben der Website bietet LaBlue auch eine App an. Hier ist als Erstes aufgefallen, dass für den Login zwar nach „E-Mail-Adresse oder Pseudonym“ gefragt wird, die Eingabe des Pseudonyms aber nicht funktioniert. Mit der E-Mail-Adresse dagegen gab es keine Probleme.

    LaBlue - Login App

    LaBlue - Login App | Quelle: www.lablue.de

    Der Aufbau der App unterscheidet sich kaum von dem der Website. Dadurch finden sich Nutzer, die das Portal zuvor über den Browser genutzt haben, besonders schnell zurecht; und umgekehrt. Das Hauptmenü setzt sich aus den Menüpunkten Mail, Online, Suche und Besucher zusammen und enthält weiterhin ein aufklappbares Menü, hinter dem sich alle übrigen Links und Funktionen verbergen.

    LaBlue - Profil

    LaBlue - Profil App | Quelle: www.lablue.de

    Vertragslaufzeit und Kündigung

    2 Strichmännchen mit einem Vertrag in der Hand

    Vertragslaufzeit und Kündigung | Quelle: © strichfiguren.de  - Adobe Stock

    Eine Kündigung der Mitgliedschaft ist auf LaBlue nicht erforderlich, da keine Abonnements angeboten werden: Der User wählt vorab den Zeitraum aus, für welchen er eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen möchte, und diese läuft automatisch aus. Dadurch gehen die Mitglieder keinerlei Risiko ein und die Ausgaben sind absolut planbar.

    Lablue - Mitgliedschaft beenden

    LaBlue - Mitgliedschaft beenden | Quelle: www.lablue.de

    Zur Löschung des Profils ruft der User das Drop-down-Menü in der rechten oberen Ecke der Seite auf, wählt den Button „Einstellungen" aus und klickt dort unter „Mitgliedschaft" auf „Mitgliedschaft beenden".

     

    Die Zeiträume, für die der Nutzer eine Mitgliedschaft abschließen kann, sind sehr variabel: Sie reichen von einer Woche bis hin zu 12 Monaten. Somit ist für nahezu jeden etwas dabei – ob das Ziel nun ein längerfristiges Flirten ist oder der User zunächst für eine begrenzte Zeit in das Angebot hineinschnuppern möchte.

     

    Der User hat weiterhin die Wahl zwischen einer „LaBlue Club"- und einer „LaBlue Club Plus"-Mitgliedschaft. Mit LaBlue Club stehen dem Nutzer alle Funktionen der Website zur Verfügung; mit LaBlue Club Plus genießt er zusätzlich Werbefreiheit.

     

    Bei Abonnements, die über das Netz abgeschlossen werden, handelt es sich um sogenannte Fernabsatzverträge. Für diese hat der Kunde grundsätzlich ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Wer also seinen Entschluss, eine Premiummitgliedschaft abgeschlossen zu haben, kurz darauf noch einmal ändern möchte, kann den Vertrag widerrufen. Die anfallenden Kosten werden prozentual an dem Zeitraum von Vertragsabschluss bis Widerruf errechnet.

    PRO

    • sehr variable Vertragslaufzeiten
    • keine Kündigung notwendig
    • einfache Löschung des Profils

    CONTRA

    • Keine Auffälligkeiten

    Unser Fazit

    Großer positiver grüner Daumen nach oben und im inneren ein kleiner roter Daumen der nach unten unten zeigt

    Fazit und Gesamteindruck | Quelle: © r0b_ - Adope Stock

    LaBlue ist eine seriöse Dating-Website, welche vor allem User anspricht, die keine (hohen) Kosten in die Online-Partnersuche investieren möchten und keinen Wert auf ein umfangreiches Angebot exotischer Features legen: LaBlue bietet alle wichtigen Standardfunktionen und ein schlicht gehaltenes, ordentlich gegliedertes Menü, in dem sich jeder sofort zurechtfindet.

    Die Zielgruppe ist breitgefächert – der Nutzer kann gegen- oder gleichgeschlechtliche Partner suchen, seine Zielsetzung kann neben einer festen Beziehung beispielsweise auch ein lockerer Flirt, eine Freundschaft oder ein Sportpartner sein.

     

    Das faire Preismanagement ist ein weiterer großer Pluspunkt: Abofallen oder ein Aufdrängen kostenpflichtiger Mitgliedschaften gibt es bei LaBlue nicht.

     

    Als Nachteile sind vor allem das unausgeglichene Geschlechterverhältnis, die teilweise irritierenden Werbeeinblendungen und einige Fake-Profile aufgefallen. Hierbei handelt es sich um „typische“ Probleme kostenloser Dating-Websites; zumindest die Fake-Profile könnten sich allerdings durch eine Verifizierung der Profile relativ einfach vermeiden lassen.

     

    Insgesamt waren wir mit LaBlue sehr zufrieden; auch die Erfahrungsberichte anderer Nutzer sind überwiegend positiv.

    *Bei Betätigung des Buttons gelangen Sie zu der jeweiligen Webseite. Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Affiliate-Links werden bei der Weiterleitung mit einer Provision honoriert, die dieses Projekt und unsere Arbeit unterstützt. Für Sie entsteht dabei kein finanzieller Nachteil.

    Quellen:

    https://www.lablue.de/