Skip to main content

Der große ElitePartner-Test 2022

Netzdiagramm ElitePartner Mobile

ElitePartner - Netzdiagramm | Quelle: ALL4SINGLES

ElitePartner wurde im Jahre 2003 gegründet und erblickte 2004 zunächst in Deutschland, 2005 auch in Österreich und der Schweiz das Licht der digitalen Welt. Die Partnerbörse zeichnet sich durch ein besonders hohes Bildungsniveau ihrer Mitglieder aus.

 

Im deutschsprachigen Raum zählt der Anbieter verschiedenen Angaben zufolge drei bis vier Millionen Mitglieder. Jede Woche erfolgen etwa 7.000 Neuanmeldungen.

 

ElitePartner.de ist ein Mitglied der ParshipMeet Group, welche seit dem 28. Juni 2020 existiert. Auch andere berühmte Marken wie Parship und eharmony gehören dazu; ebenso einige berühmte Social-Dating-Apps wie Tagged oder MeetMe, die sich vor allem in den USA einer großen Beliebtheit erfreuen.

ElitePartner Basisinformationen

ElitePartner - Basisinformationen - Das wichtigste auf einen Blick | Grafik: ALL4SINGLES

ElitePartner Basisinformationen

ElitePartner - Basisinformationen - Das wichtigste auf einen Blick | Grafik: ALL4SINGLES

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Zielgruppe

    Wie sich bereits im Namen und Werbeslogan („Partnersuche für Akademiker und Singles mit Niveau") unmissverständlich widerspiegelt, richtet sich ElitePartner gezielt an Nutzer mit einem hohen Bildungsniveau. Der Altersdurchschnitt liegt bei etwa 40 Jahren. Laut Anbieter sind dennoch 52 % der Nutzer zwischen 18 und 30 Jahre alt. 

     

    Laut Anbieter setzen sich die Nutzer aus 47 % Männern und 53 % Frauen zusammen. Die Plattform weist somit ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis vor. Die Akademikerquote liegt bei rund 70 %. Ein hoher Bildungsabschluss ist also keine Voraussetzung, um Mitglied zu werden. Vielmehr achtet das ElitePartner-Team auf ein stimmiges Gesamtbild: Profile mit niveaulosen Textinhalten oder Fotos werden nicht freigeschaltet. Auch Kriterien wie berufliche und private Ziele sowie die persönlichen Werte spielen eine Rolle. Laut eigenen Angaben lehnt ElitePartner etwa jedes vierte Profil ab.

     

    Das Einkommen soll bei der Hälfte der Nutzer über 50.000 Euro jährlich betragen. Auch hier gibt es  jedoch keine Mindestanforderungen, um als Mitglied akzeptiert zu werden.

     

    Die Erfolgsquote bei ElitePartner liegt nach eigener Aussage bei 42 %. Dies geht aus einer Umfrage hervor, in der dieser Anteil an Mitgliedern als Kündigungsgrund angab, einen Partner gefunden zu haben. Auch die Zufriedenheit mit dem Partner soll bei „Elite"-Paaren überdurchschnittlich hoch sein: 93 % geben an, in ihrer Beziehung glücklich zu sein (gegenüber 83 % in der Gesamtbevölkerung).

    Anmeldeprozess bei ElitePartner

    Der erste Schritt für die Registrierung springt bereits auf der Startseite ins Auge. Hier wählt der Besucher aus, welchem Geschlecht er angehört und welches er sucht. Es folgt die Eingabe der E-Mail-Adresse und des Passworts. Bereits an dieser Stelle fällt positiv auf, dass Sicherheit bei ElitePartner großgeschrieben wird, denn das Passwort muss mehrere Kriterien erfüllen.

    ElitePartner Passwortsicherheit

    ElitePartner - Sicheres Passwort | Quelle: ElitePartner.de

    Nun geht es direkt zum Persönlichkeitstest. Dieser bildet die Basis für das ElitePartner-Konzept, Menschen zusammenzubringen, die ideal miteinander harmonieren. Daher ist das Absolvieren dieses Tests obligatorisch.

    ElitePartner Anmeldung

    ElitePartner - Fragebogen | Quelle: ElitePartner.de

    Der Test dauert - genau wie angegeben - etwa 15 Minuten. Der Nutzer beantwortet im Wechsel anhand einer Punkteskala oder eines Multiple-Choice-Verfahrens diverse Fragen zu seiner Persönlichkeit, seinen Empfindungen, Hobbys und Interessen, dem Verhältnis zu seinen Mitmenschen und seinen Erwartungen an den künftigen Partner. Der Test ist interessant und kurzweilig gestaltet und der aktuelle Fortschritt anhand eines Balkens zu erkennen.

    ElitePartner Persönlichkeitstest
    ElitePartner Persönlichkeitstest

    ElitePartner - Fragen zur Persönlichkeit | Quelle: ElitePartner.de

    Wer den Test zwischendurch abbrechen möchte oder muss, kann ihn beim nächsten Login einfach fortsetzen. Nicht möglich hingegen ist es, eine bereits gewählte Antwort noch einmal zu korrigieren. Daher sollte sich der Nutzer die Zeit nehmen, alle Fragen und Antworten sorgfältig durchzulesen und sich seine Entscheidungen genau zu überlegen.

     

    Nach Abschluss des Persönlichkeitstests muss die zuvor angegebene E-Mail-Adresse bestätigt werden. Hierfür sollte der Nutzer gegebenenfalls auch seinen Spam-Ordner kontrollieren.

     

    Ist auch dieser Schritt gemeistert, erfragt das Portal einige persönliche Angaben wie Alter, Beruf, Familien- und Bildungsstand, Einkommen und Wohnort. Zuletzt müssen Fragen mittels Freitext beantwortet werden und der Nutzer hat die Möglichkeit, ein Profilfoto hochzuladen. An dieser Stelle hängte sich die Seite bei unserem Test leider mehrmals auf. Auch das Einhalten der vorgegebenen Fotogrößen von mindesten 720px in Höhe und Breite, ist teilweise etwas umständlich.

    ElitePartner Profilfoto upload

    ElitePartner - Profilbild Upload | Quelle: ElitePartner.de

    PRO

    • Unterhaltsamer, intuitiver, nutzerfreundlicher Registrierungsprozess
    • Persönlichkeitstest auf wissenschaftlicher Basis
    • Unterbrechungen möglich
    • breitgefächerte Möglichkeiten der Profilgestaltung

    CONTRA

    • nachträgliche Korrektur ausgewählter Antworten nicht möglich

    Design / Bedienung & Usability

    Das Design des Portals wird seinem Ruf gerecht: Mit seiner dezenten Farbgestaltung, der modernen, übersichtlichen Menüführung und dem Verzicht auf Fremdwerbung erweckt ElitePartner einen professionellen, vertrauenswürdigen Eindruck und ermöglicht dem Nutzer eine angenehme, intuitive Bedienung.

    ElitePartner Profilübersicht Mobile

    ElitePartner - Profilübersicht | Quelle: ElitePartner.de

    Das eigene Profil kann optisch etwas angepasst werden, indem der Nutzer eines von verschiedenen Titelbildern auswählt.

     

    Unter dem Menüpunkt Meine Daten gelangt der Nutzer in sein Profil. Hier hat er die Möglichkeit, bis zu zwölf Fotos hochzuladen, weitere Freitext-Fragen zu beantworten und mehr Details zu seiner Person, seinen Interessen, Vorlieben, Hobbys und Wünschen für die Zukunft anzugeben. Je mehr Angaben hier gemacht werden, desto exakter sind die Partnervorschläge.

    ElitePartner Haustiere

    ElitePartner - Auswahl von Haustieren | Quelle: ElitePartner.de

    ElitePartner Profil kein vegan

    ElitePartner - Auswahl Kulinarisches leider ohne vegan | Quelle: ElitePartner.de

    Der dritte Eckpfeiler des Profils ist die Analyse der Beziehungspersönlichkeit. Hier läuft es umgekehrt: Nicht der Nutzer macht die Angaben, sondern die Website informiert ihn über seine Charakterzüge laut Persönlichkeitstest. Dadurch wird dem User aufgezeigt, was ihm zuvor mitunter nicht bewusst war. Dies erleichtert die Suche nach einem passenden Partner und auch das gezielte Vorgehen gegen eigene Schwachpunkte.

     

    Unter Daten und Einstellungen können persönliche Daten aktualisiert, die Privatsphäre-Einstellungen geändert und die E-Mail-Benachrichtigungen angepasst werden. Letzteres ist sehr empfehlenswert, um eine E-Mail-Flut zu vermeiden:

    ElitePartner - E-Mails

    ElitePartner - E-Mails | Quelle: ALL4SINGLES

    PRO

    • modernes, dezentes, nutzerfreundliches Design
    • einfache, intuitive Bedienung
    • sehr gute Übersicht: wichtige Funktionen sofort auffindbar
    • umfangreiche Vorstellung der eigenen Person möglich via Steckbrief, Profilfragen, Lifestyle- und „Über mich"-Rubrik
    • anschauliche Analyse der Beziehungspersönlichkeit
    • Anpassung des Titelbildes möglich

    CONTRA

    • Standardeinstellungen für E-Mail-Benachrichtigungen 
    • Vorgeschriebene Fotogrößen

    Kommunikation & Suche / Kontaktaufnahme

    Unmittelbar im Hauptmenü findet sich die Rubrik Matches. Hier stellt ElitePartner die Mitglieder vor, die gemäß Persönlichkeitsanalyse am besten zu dem jeweiligen Nutzer passen. Außerdem kann der User einsehen, wer sein Profil besucht hat und umgekehrt, auf wessen Profil er zuletzt war.

     

    Basismitglieder können zwei Profilbesucher sehen:

    ElitePartner Profilbesucher

    ElitePartner Profilbesucher | Quelle: ElitePartner.de

    Eine Kontaktaufnahme ist nicht nur durch das Schreiben einer Nachricht, sondern auch durch „Anlächeln", das Versenden eines Eisbrechers oder ein Kompliment möglich. Komplimente werden durch das Anklicken des Daumen-hoch-Symbols neben einem Foto oder einer anderweitigen Profilinformation vergeben.

     

    Der Eisbrecher hilft, spielerisch gemeinsame Vorlieben zu entdecken: Zwei Mitgliedern werden jeweils fünf Bilderpaare gezeigt. Sie wählen jeweils das Bild aus, das ihnen mehr zusagt, zum Beispiel einen bestimmten Typ Haus. Im Anschluss wird aufgelöst, wie viele Gemeinsamkeiten sich herauskristallisiert haben.

    ElitePartner Eisbrecher-Anfrage

    ElitePartner - Eisbrecher-Fragen | Quelle: ElitePartner.de

    Ebenso wie beim Eisbrecher steht es dem Empfänger auch bei einem Lächeln frei, ob er darauf reagieren möchte. Falls ja, kann er einfach „zurücklächeln".

     

    Das Versenden von Nachrichten ist für Basismitglieder stark eingeschränkt: Sie können keine Unterhaltung beginnen und auf empfangene Texte nur einmalig antworten; viele eingehende Nachrichten sind darüber hinaus ausgeblendet. Begonnene Nachrichten können als Entwurf gespeichert werden.

     

    Ein Video-Date ist erst möglich, nachdem zwei Nutzer einander bereits mehrere Nachrichten geschrieben haben. Für Basismitglieder ist die Funktion folglich nicht verfügbar.

     

    Mithilfe der Favoriten-Funktion können einzelne Profile markiert und leicht wiedergefunden werden. Wer allerdings den Nachrichtenverlauf mit einer bestimmten Person wiederfinden möchte, hat nur die Möglichkeit, sie noch einmal manuell im Posteingang herauszusuchen oder das entsprechende Profil aufzurufen und den Reiter „Unsere Nachrichten" zu wählen.

     

    Die Funktion verabschieden ermöglicht es Mitgliedern, andere Nutzer auf höfliche Weise zu „blockieren". Sie signalisieren ihnen damit, dass kein Interesse besteht. Ein weiterer Austausch von Nachrichten zwischen diesen beiden Personen ist nun nicht mehr möglich. Weiterhin hat jedes Mitglied die Option, Profile aus den eigenen Partnervorschlägen zu entfernen, sodass es nicht erneut dort auftaucht.

    ElitePartner Profil ablehnen

    ElitePartner - Profilablehnung | Quelle: ElitePartner.de

    Eine Suche nach passenden Partnern ist ausschließlich durch das Filtern und Sortieren der Matches möglich. Die Sortierfunktion mit den Kriterien Matching-Punkte, Registrierdatum, letzte Online-Aktivität und Entfernung kann nur von Premiummitgliedern genutzt werden.  Der Suchfilter beschränkt sich auf die Kriterien Alter, Größe, Rauchgewohnheiten, vorhandene Kinder, Kinderwunsch, Wohnort und Bildungsniveau. Bei letzterem hat der Nutzer allerdings lediglich die Wahl zwischen „alle" und „nur Akademiker". Alternativ zur Angabe des Wohnorts können Premiummitglieder auch die Umkreissuche verwenden. Filtermöglichkeiten, die sich auf das Aussehen des Wunschpartners beziehen, sind nicht vorhanden.

     

    Die Matching-Punkte finden sich im Profil des „gematchten" Mitgliedes. Sie vermitteln einen Eindruck darüber, wie gut zwei User gemäß ihren Persönlichkeitsanalysen grundsätzlich zusammenpassen. Die Spannweite reicht von 60 bis 140 Punkten. Eine Kontaktaufnahme wird empfohlen, wenn zwei Nutzer mehr als 100, idealerweise als als 110 Matching-Punkte erreichen. Nähere Informationen darüber, wie gut die Charakterzüge der beiden Nutzer miteinander harmonieren, finden sich im Profil des Gegenübers beim Klick auf „Matching": Hier veranschaulicht das Portal anhand von Grafiken, wie gut die jeweiligen Personen zusammenpassen. Darunter finden sich kurze Infotexte.

     

    Zusätzlich zu seinen Matches erhält jeder Nutzer hin und wieder auch Partnervorschläge per E-Mail.

    ElitePartner Matching Punkte

    ElitePartner - Matching Punkte | Quelle: ElitePartner.de

    PRO

    • Verschiedene und spielerische Möglichkeiten der Kontaktaufnahme: Kompliment, Lächeln, Eisbrecher oder Nachricht
    • Video-Date-Funktion
    • Verabschieden-Funktion
    • laufend aktualisierte Matches
    • Matching-Punkte-Prinzip
    • Kontaktvorschläge per E-Mail
    • detaillierte Filtermöglichkeiten der Matches
    • Beziehungsanalyse für jedes Match
    • Länder-, Städte- und Umkreisauswahl

    CONTRA

    • keine Filtereinstellungen für optische Merkmale

    Seriosität & Erfolgschancen

    Mann mit Lupe. Dating-Portal Test

    Ein genauer Blick lohnt sich. | Quelle: © olly - Adope Stock

    ElitePartner gilt aus diversen Gründen als ein sehr seriöses und niveauvolles Portal:

    • keine Fremdwerbung
    • Ausblendung inaktiver Profile
    • kaum Fake- und Spam-Profile
    • hohe Vermittlungsquote
    • sehr hohes Mitgliederniveau
    • Kontaktgarantie
    • detaillierte Privatsphäre-Einstellungen
    • Kundenservice auf mehreren Kanälen
    • TÜV-Siegel
    • weitestgehend transparente Preise
    • sichere Zahlungsoptionen
    • vollständiges Impressum
    • SSL-Verschlüsselung

    ElitePartner verzichtet komplett auf den Einsatz von Fremdwerbung. Eine Eigenwerbung für die Premiummitgliedschaft bei den Baisismitgliedern besteht jedoch.

     

    Inaktive Profile werden von ElitePartner regelmäßig „aussortiert": Wer 28 Tage lang nicht eingeloggt war, bekommt automatisch den Status eines „unsichtbaren" Mitgliedes. Das bedeutet: Das Profil ist für andere User nicht mehr zu sehen, es erscheint weder in den Matches noch in den Partnervorschlägen per E-Mail. Vorab erhält das entsprechende Mitglied allerdings eine Erinnerungsmail. Lediglich Nutzer, die bereits Kontakt zu einem inaktiven Mitglied hatten, können es über ihr Postfach weiterhin kontaktieren.

     

    Fake- und Spam-Profile finden sich auf ElitePartner kaum: Da jedes Profil vor der Freischaltung manuell überprüft wird und neue Profilinhalte einzeln freigegeben werden müssen, können auffällige Mitglieder frühzeitig aussortiert werden. Hinzu kommt, dass Unterhaltungen nur mittels Premium-Account möglich sind, den sich unechte Profile in aller Regel nicht leisten.

     

    Wer dennoch ein dubioses Profil entdeckt, kann die Melden-Funktion nutzen, um den Support darüber zu informieren.

     

    Mitglieder, die den ID-Check durchgeführt haben, erhalten in ihrem Profil eine „verifiziert"-Kennzeichnung in Form eines Häkchens rechts neben der Altersangabe. Auch daran können sich andere User orientieren, da unechte Profile selten eine (korrekte) Handynummer angeben.

    ElitePartner verifiziert Nutzer

    ElitePartner - Verifizierter Kontakt | Quelle: ElitePartner.de

    Mit Vorsicht zu genießen sind auch Mitglieder, die gleich in der ersten Nachricht Kontaktdaten angeben - teilweise kreativ verschlüsselt - , um das Gespräch außerhalb der Plattform fortzusetzen. Dies ist vonseiten des Anbieters selbstverständlich nicht zulässig, um ein Umgehen der Premiummitgliedschaft zu verhindern. Oft handelt es sich um „normale" Mitglieder, die sich ganz einfach Kosten ersparen möchten. Es besteht jedoch auch das Risiko, einem Fake-Profil auf den Leim zu gehen. Unter den Premium-Usern sind gefälschte Profile nahezu ausgeschlossen, da sich die Ausgaben für entsprechende Personen nicht lohnen würden. Sobald mehrere Nachrichten mit einer Person ausgetauscht wurden, steht fest, dass diese eine Premiummitgliedschaft haben muss und somit höchstwahrscheinlich „vertrauenswürdig" ist.

     

    Die Vermittlungsquote soll bei ElitePartner 42 % betragen. Dieser Anteil an Mitgliedern gibt als Kündigungsgrund an, einen Partner gefunden zu haben.

     

    Das gehobene Niveau der Mitglieder zeichnet sich insofern in den Nachrichten ab, als der Umgangston höflich und respektvoll ist.

     

    Premium-User erhalten von ElitePartner eine sogenannte Kontaktgarantie. Dies bedeutet:

    Die Kontaktgarantie beschreibt PARSHIP wie folgt:

    ElitePartner Kontaktgarantie

    ElitePartner - Kontaktgarantie | Quelle: ElitePartner.de

    Inwiefern hier tatsächlich ein Nutzen gegeben ist, bleibt fraglich, denn als „Kontakt" wird tatsächlich jede Kontaktaufnahme gewertet, auf die eine Reaktion erfolgt - inklusive Lächeln, Eisbrecher und Komplimente. Das Versprechen einer bestimmten Anzahl an Kontakten ist also sehr schnell erfüllt -  auch, wenn Personen vielleicht nur auf eine Nachricht geantwortet haben, um ihrem Gegenüber höflich abzusagen.

     

    In seinen Privatsphäre-Einstellungen kann jedes Mitglied entscheiden, ob es anderen Nutzern als „online" angezeigt wird, auf fremden Besucherlisten erscheint (und umgekehrt die eigenen Profilbesucher sehen kann) und ob sein Profil für andere Personen sichtbar ist. Letzteres kann unerwünscht sein, wenn der- oder diejenige bereits intensiven Kontakt mit einer bestimmten Person pflegt und nicht mehr „anderweitig interessiert" ist.

     

    Um Hilfe vom Kundenservice zu erhalten, geben Nutzer ein individuelles Service-Kennwort an. Dieses ist im eigenen Profil hinterlegt und dient der Legitimation. Die Service-Mitarbeiter von ElitePartner sind über ein Kontaktformular sowie telefonisch zu erreichen. Der telefonische Support ist von Montag bis Freitag zwischen 13 und 16 Uhr sowie am Sonntag zwischen 12 und 14 Uhr erreichbar. Viele Antworten auf häufige Fragen findet der User bereits in den FAQ.

    ElitePartner - Hilfe und Kontakt

    ElitePartner - Hilfe & Kontakt | Quelle: ElitePartner.de

    Die Vertrauenswürdigkeit und Qualität von ElitePartner spiegeln sich auch im TÜV-Siegel und in verschiedenen Bewertungen wieder. So erhielt das Portal im Februar 2016 die Note „gut" von der Stiftung Warentest und im März 2020 die Auszeichnung „DEUTSCHLANDS BEGEHRTESTE PRODUKTE & SERVICES" durch das A.Z.-Institut.

     

    Die Kosten sind weitestgehend transparent. Eine kleine Überraschung erlebt der Kunde im letzten Schritt des Kaufprozesses, wenn er keine einmalige, sondern eine monatliche, viertel- oder halbmonatige Zahlung wünscht: Hier fallen zusätzliche Gebühren von bis zu 4 € monatlich an.

    Zusatzgebühren

    ElitePartner - Zusatzgebühren | Quelle: ElitePartner.de

    Weitere Merkmale eines seriösen Anbieters, die von ElitePartner erfüllt werden, sind sichere Zahlungsmethoden (Paypal, Lastschrift, Kreditkarte), ein vollständiges Impressum, detaillierte Datenschutzhinweise und eine SSL-verschlüsselte Webadresse.

     

    Die Mitgliederzufriedenheit objektiv zu beurteilen, gestaltet sich als schwierig: Unabhängige Bewertungsseiten werden überwiegend von den verärgerten und nicht von den zufriedenen Kunden genutzt. Die hohe Vermittlungsquote ist jedenfalls ein positives Indiz für zufriedene Mitglieder. Eine durch den Anbieter durchgeführte Befragung der Mitglieder ergab außerdem, dass 93 % in ihrer Beziehung glücklich sind (gegenüber 83 % in der Gesamtbevölkerung), neun von zehn liierten Nutzern einen „perfekt passenden" Partner gefunden haben und 86 % mit ihrer Beziehung „glücklicher als je zuvor" sind.

    PRO

    • seriöser Anbieter
    • keine Fremdwerbung
    • engagierter Kundenservice
    • Vermittlungsquote von 42 %
    • größtenteils echte, aktive Profile
    • hohe Sicherheitsstandards
    • hohes Mitglieder-Niveau
    • Preise weitestgehend transparent

    CONTRA

    • keine Kennzeichnung der Mitglieder als „Basis" oder „Premium"

    Preis & Preis-/ Leistungsverhältnis

    Preis und Leistung

    Kosten und Nutzen im Vergleich | Quelle: © Trueffelpix - Adope Stock

     

    Ohne Premium-Abo sind die meisten Funktionen eingeschrenkt: Empfangene Nachrichten sind entweder verpixelt oder können nur einmalig beantwortet werden, der eigenständige Beginn einer Unterhaltung ist ebenfalls nicht möglich. Sämtliche Fotos anderer Mitglieder sind verpixelt, sodass nicht beurteilt werden kann, ob sie optisch den persönlichen Erwartungen entsprechen oder nicht.

    Eine Basismitgliedschaft dient bei ElitePartner vor allem dazu, sich mit der Website und ihren Funktionen vertraut zu machen. Dadurch können neue Mitglieder gewissermaßen beurteilen, ob sich eine Premiummitgliedschaft für sie rentieren würde oder nicht. Beim Umschauen auf der Website werden sie nicht zu knapp mit den Vorzügen eines Abonnements und vergünstigten „Willkommensgeschenken" konfrontiert.

    Kostenlose Leistungen Premium Funktionen
    Profileinrichtung inklusive Bilder-Upload, Freitexte, Multiple-Choice-Fragen, Erwartungen an den Partner Fotos anderer Nutzer sehen
    Persönlichkeitstest inklusive kurze Online-Auswertung alle Profilbesucher sehen
    Eingeschränkt: Suchfilter Filtern nach Interessen
    Matches und Partnervorschläge Filtern nach Bildungsniveau
    Lächeln- und Eisbrecherfunktion Umkreissuche
    Eingeschränkt: Lesen von Nachrichten Beginnen einer Unterhaltung
    einmalige Antwort an ein anderes Mitglied Mehr als eine Antwort an ein anderes Mitglied
    Eingeschränkt: Profilbesucher sehen vollständige Analyse der Beziehungspersönlichkeit
    - professioneller Check des eigenen Profils
    - Professionelles Fotoshooting für 49 € anstelle von 99 €
    - Kontaktgarantie

    Wer die Gesamtsumme nicht auf einmal, sondern in Raten zahlen möchte, muss Zusatzkosten von bis zu 4 € monatlich investieren.

     

    Die Preise für eine Premiummitgliedschaft sind recht gehoben:

    Laufzeit 6 Monate 12 Monate 24 Monate
    Premium-Mitgliedschaft 66,90 Euro / Monat 49,90 Euro / Monat 35,90 Euro / Monat

    *Die Preise können sich unter Umständen kurzfristig ändern. Die Angaben sind ohne Gewähr.

    Die Vorteile gehobener Preise sollten nicht außer Acht gelassen werden: Sie haben eine gewisse „Filterfunktion", da Personen mit niedrigem Einkommen sich eine Mitgliedschaft tendenziell nicht leisten können oder wollen. Das durchschnittliche Einkommen und somit auch das Bildungsniveau der Nutzer ist folglich höher als auf preisgünstigen oder kostenlosen Websites. Auch Spam-, Fake- und Spaß-Profile wird man unter den Premium-Usern kaum antreffen. Die sicheren Zahlungsmethoden garantieren darüber hinaus, dass die Identität des Kunden bekannt ist. Dadurch können Betrüger leicht entlarvt oder von vornherein abgeschreckt werden.

    ElitePartner Zahlungsoptionen

    ElitePartner - Zahlungsoptionen | Quelle: Elitepartner.de

    PRO

    • möglicher Preisnachlass als Willkommensgeschenk
    • verschiedene sichere Zahlungsoptionen
    • umfangreiche Funktionen für Premium-Nutzer

    CONTRA

    • Wenige Funktionen für Basis-Users

    Besonderheiten & AlitePartner App

    Ein Alleinstellungsmerkmal von ElitePartner ist die Fokussierung auf ein hohes Mitgliederniveau. Dieses wird durch die manuelle Prüfung eines jeden Profils sichergestellt. Auch die wissenschaftlich fundierte Partnersuche ist ein im Online-Dating vergleichsweise seltenes Merkmal.

     

    Die ElitePartner-App ist intuitiv bedienbar und sehr übersichtlich. Die Registrierung ist hier ebenso möglich wie auf der Internetseite. Registrierte User finden fast alle Funktionen vor, die ihnen auch über die Website zur Verfügung stehen. Nach dem Log-in werden die Matches direkt auf der Startseite angezeigt. Die verschiedenen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme sind mit denen auf der Website identisch. Sie sind etwas versteckt über das +-Zeichen rechts unten im Profil eines Matches erreichbar.

    ElitePartner App Matches

    ElitePartner - App Matches | Quelle: Elitepartner.de

    ElitePartner App Sucheinstellungen

    ElitePartner - App Sucheinstellungen | Quelle: Elitepartner.de

    Auch sein eigenen Profil kann der Nutzer über die App umfassend bearbeiten. In den Einstellungen lassen sich die automatischen Benachrichtigungen anpassen: Der User kann sich via Push-up-Nachricht darüber informieren lassen, wenn jemand sein Profil besucht oder ihn in irgendeiner Form kontaktiert hat.

    Features der Website, die in der App nicht möglich sind:

    • Einstellungen zu E-Mail-Benachrichtigungen
    • Löschung des Profils
    • Verwaltung der Privatsphäre-Einstellungen

    Hier hat der Nutzer jedoch - auch vom Handy aus - die Möglichkeit, Elitepartner über den Webbrowser aufzurufen und auf die verschiedenen Funktionen zuzugreifen.

    Vertragslaufzeit und Kündigung

    2 Strichmännchen mit einem Vertrag in der Hand

    Vertragslaufzeit und Kündigung | Quelle: © strichfiguren.de  - Adope Stock

    Die Kündigung ist bei ElitePartner per Brief, Fax, E-Mail oder Kontaktformular möglich. Es findet sich eine detaillierte Anleitung auf der Seite:

    ElitePartner Kündigung Premium

    ElitePartner - Premium-Mitgliedschaft Kündigen | Quelle: ElitePartner.de

    Die Abonnement-Zeiträume von sechs, zwölf und 24 Monaten wurden bereits erwähnt. Kürzere Mitgliedschaften sind nicht möglich.

     

    Die lange Kündigungsfrist von zwölf Wochen ist für Nutzer eines Online-Dating-Portals denkbar ungünstig; immerhin lässt sich schwer vorhersagen, ob man in den nächsten drei Monaten fündig wird oder das Portal noch länger benötigt. Es ist daher sehr zu empfehlen, ein Abonnement in jedem Fall frühzeitig zu kündigen (eventuell gleich zu Beginn der Mitgliedschaft) und bei Bedarf einfach ein neues abzuschließen. Auf die Weise kann der Nutzer in Ruhe abwarten, bis sein Abo ausgelaufen ist, und dann beurteilen, ob er ein weiteres braucht.

     

    Mitglieder, die ein Abonnement abgeschlossen haben, können bei Bedarf von ihrem allgemeinen 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen. Läuft die Premiummitgliedschaft nicht wie erwartet, kann man es sich in den ersten zwei Wochen also durchaus noch einmal anders überlegen. Die Plattform darf für die kurzzeitige Mitgliedschaft nur eine geringe Gebühr berechnen, die sich prozentual an dem Zeitraum bis zum Widerruf berechnet.

    ElitePartner Informationen zur Kündigung

    ElitePartner - Vertragsverlängerung und Beendigung | Quelle: ElitePartner.de

    Die Profil-löschen-Funktion findet sich unter dem Menüpunkt „Profil verwalten".

     

    Achtung: Basismitglieder, die ElitePartner nicht mehr nutzen möchten, brauchen lediglich ihr Profil zu löschen. Premium-User müssen ihr Abonnement hingegen ausdrücklich kündigen! Sobald eine Mitgliedschaft ausgelaufen ist, ist der Kunde wieder ein Basis-User. Natürlich kann er sein Profil jederzeit löschen; die Kündigung des Abonnements muss aber immer separat erfolgen.

     

    Der Kündigungsprozess ist unkompliziert. Lediglich die lange Kündigungsfrist darf nicht versäumt werden.

    PRO

    • verschiedene, einfache Kündigungsmöglichkeiten

    CONTRA

    • lange Abo-Zeiträume zwischen sechs und 24 Monaten

    Unser Fazit

    Großer positiver grüner Daumen nach oben und im inneren ein kleiner roter Daumen der nach unten unten zeigt

    Fazit und Gesamteindruck | Quelle: © r0b_ - Adope Stock

    ElitePartner hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit hohem Bildungsniveau bei ihrer Suche nach einem ebenbürtigen Partner zu unterstützen. Ziel sind stabile, langfristige Partnerschaften. Der Matching-Mechanismus der Plattform wurde auf wissenschaftlicher Basis entwickelt und ist äußerst erfolgversprechend. Sicherheit und Datenschutz spielen auf der Plattform eine wichtige Rolle.

    Das Design ist schlicht gehalten und ermöglicht eine ungestörte Konzentration auf das Wesentliche. Das übersichtliche Menü und die moderne, intuitive Bedienung ermöglichen eine entspannte Nutzung. Während des Tests sind nur einige kleinere Seitenfehler aufgefallen.

     

    ElitePartner ist für Erwachsene jeder Altersklasse geeignet, die nach einem niveauvollen Partner suchen und dazu bereit sind, die Kosten für eine Premiummitgliedschaft zu investieren.

    *Bei Betätigung des Buttons gelangen Sie zu der jeweiligen Webseite. Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Affiliate-Links werden bei der Weiterleitung mit einer Provision honoriert, die dieses Projekt und unsere Arbeit unterstützt.