Skip to main content

Die häufigsten Dating-Arten – und welche Vor- und Nachteile sie bieten

Normale Dates sind Ihnen zu „normal“? Kein Wunder: Wer auf der Suche nach einer Partnerschaft ist, legt sich in der Regel auf eine bestimmte Dating-Art fest, um potenzielle Liebeskandidaten zu treffen. Diese Vorgehensweise gibt Ihnen ein Gefühl von Sicherheit. Sie lernen Ihre Dates beispielsweise über eine Dating-App kennen und verabreden sich auf einen Drink. So geht es weiter – die nächsten fünf oder zehn Dates lang, bis es Sie langweilt. Häufig merken wir nicht, dass es auch anders geht – und verpassen vielleicht die eine oder andere Chance auf echtes Liebesglück. Was jetzt hilft: Die häufigsten Dating-Arten kennenzulernen, ausprobieren, und die eigene Erfolgschance erhöhen. 

Mehrere abgebildete Symbole für verschiedene Dating-Arten
Mehrere abgebildete Symbole für verschiedene Dating-Arten

Dating-Arten | Quelle: © rashadashurov - Adope Stock

Unsere Beiträge sind sehr ausführlich. Bitte nutzen Sie daher zur besseren Navigation das Inhaltsverzeichnis. Sollten Sie ergänzende Anregungen oder eigene Erfahrungen zum Thema besitzen? Freuen wir uns natürlich sehr über ein entsprechendes Kommentar am Ende des Beitrages.  

Wir wünschen eine inspirierende Lektüre!

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

     

    Liebesglück finden: Entscheidungsfreiheit liegt bei uns

     

    Eins ist klar: Heute gibt es so viele Dating-Arten, wie es sie bisher wahrscheinlich noch nicht gegeben hat. Wir haben die Wahl – und genießen dabei eine große Entscheidungsfreiheit. Einerseits kann diese Wahl uns überfordern, sodass wir lieber bei „alten“ Verhaltensmustern bleiben und den bequemsten Weg wählen. Andererseits lebt gerade die Liebe davon, sich auch mal auf ungewöhnliche Wege zu verirren, um dann so richtig aufzublühen. Welche Vorteile Sie davon haben:

     

    • Selbstüberwindung lernen: Sie verlassen das sichere Ufer und lernen, wie Sie in neuen Situationen auf Menschen zugehen.
    • Andere Menschen kennenlernen: Vielleicht treffen Sie Menschen, die Sie sonst nicht daten.
    • Spaßfaktor erhöhen: Sie erleben Überraschungen, können Ihre neugierige Seite ausleben und haben viel Spaß dabei.

     

    Die Mischung macht's: Im Folgenden geht es nicht nur um die selbständige Suche nach einem Date-Partner, sondern auch um organisierte Dating-Formen.

     

     

    Schnell und aufregend: Speed-Dating

     

    Für gewöhnlich haben Sie wenige Minuten Zeit, um einen unbekannten Menschen „abzuchecken“ – so geht es beim allseits bekannten Speed-Dating zu. Obwohl es sich um eine bereits bekannte und beliebte Dating-Form handelt, lohnt es sich, einen genaueren Blick zu riskieren.

    Eine der schnellsten Dating-Art. Frau und Mann am Tisch beim Speed Dating
    Eine der schnellsten Dating-Art. Frau und Mann am Tisch beim Speed Dating

    Speed Dating | Quelle: © Mykola - Adope Stock

    Beim Speed Dating handelt es sich um eine organisierte Dating-Form. Es gibt kein Gesetz, welches die Zeit für ein Kennenlernen regelt. Das heißt: Während einige Veranstalter Ihnen etwa sechs Minuten geben, genießen Sie bei anderen Events vielleicht zehn Minuten pro Date. Dabei wandern Sie in der Regel von Tisch zu Tisch – und lernen immer einen neuen Menschen kennen. Es ist oft erlaubt, sich Notizen zu machen, um sich hinterher besser an die jeweiligen Dating-Kandidaten zu erinnern. Zum Schluss erfolgt oft eine persönliche Auswertung, etwa in Form eines Fragebogens. Was unromantisch klingt, kann später zu Romantik führen: Sollte es zu Übereinstimmungen zwischen verschiedenen Kandidaten kommen, erhalten diese die Kontaktdaten ihres Schwarms – und können direkt mit dem Flirten loslegen, sich verabreden und weiterhin „beschnuppern“. 

     

     

    Für wen eignet sich das Speed Dating?

     

    Speed Dating ist – wie das Wort bereits verrät – eine schnelle Art des Datens. Wer sich also eine Auswahl an potenziellen Herzdamen oder Traummännern wünscht, aber nicht viel Zeit „verschwenden“ will, ist mit dieser Dating-Art richtig beraten.

     

    Vorteile des Speed Datings:

    • Sie lernen mehrere Menschen innerhalb kürzester Zeit kennen.
    • Sie müssen sich nicht selbst um die Auswahl kümmern und können die Dates entspannt genießen.
    • Das Speed-Dating lehrt Sie, wie Sie Ihre Nervosität überwinden, wenn Sie auf neue Menschen zugehen müssen.
    • Es bleibt unverbindlich; Sie legen sich noch nicht fest, da es sie sich lediglich beschnuppern.

     

    Nachteile des Speed Datings:

    • Speed Dating kann schnell hektisch werden und Sie aus der Ruhe bringen.
    • Nicht alle Kandidaten sagen Ihnen vielleicht zu, aber trotzdem müssen Sie eventuell Smalltalk betreiben.
    • Die Zeit ist zunächst begrenzt, was bei einem langsamen Redetempo ärgerlich sein kann.

     

    Power Dating – der kleine und flotte Bruder vom Speed Dating

     

    Das klassische Power Dating ähnelt dem Speed Dating: Sie sitzen verschiedenen Dates gegenüber, lernen sich kennen und wechseln anschließend den Date-Partner. Der Unterschied beim Power Dating: Sie haben noch etwas weniger Zeit. Für gewöhnlich beläuft sich die Zeit eines Power Dates auf etwa drei bis höchstens sechs Minuten. Diese Dating-Form kann also als „kleiner, flotter Bruder“ des Speed Datings angesehen werden, der dabei hilft, dass Sie einen ersten Eindruck von Ihrem Gegenüber bekommen. Die Zeit nutzen Sie beispielsweise, um wichtige Basic-Fragen zu klären.

    Zum Beispiel: 

     

    • Plant Ihr Date eine Familie?
    • Hat Ihr Gegenüber bereits Kinder?
    • Welchen Musikgeschmack hat Ihr potenzieller Partner?
    • Was macht Ihr Date beruflich?

     

     

    Unterbewussten Instinkten folgen – beim Silent Date

     

    Nur anschauen und fühlen, nicht reden: Das Silent Dating ist eine außergewöhnliche Form des Flirtens und Kennenlernens und wird oft als organisierte Dating-Form angeboten. Die Events laden dazu ein, sein Gegenüber mit der Hilfe von nonverbaler Kommunikation zu „beschnuppern“. Gestik, Mimik, Gerüche, vielleicht kleine Berührungen – alles ist erlaubt, nur nicht, dass Sie Ihre Stimme benutzen. Nonverbale Kommunikation folgt unseren Urinstinkten und kann besonders aussagekräftig sein¹. Ihre Dates laufen ähnlich wie beim Speed- und Power Date ab, denn Sie lernen verschiedene Menschen in kürzester Zeit kennen. 

     

    Für wen ist das Silent Dating geeignet?

     

    Das Silent Dating eignet sich für alle, die einfach nur beobachten, genießen und auch ohne Worte kommunizieren möchten; es kann schnell eine besondere Spannung aufbauen und macht oft neugierig. Das heißt: Silent Dates sind für die Genießer unter uns, die Abwechslung in Ihrem Dating-Leben suchen und etwas Neues ausprobieren wollen.

     

    Vorteile des Silent Dates:

    • Ein Knistern in der Luft: Wer ohne Worte kommuniziert, kann über die Augen reden. Intensive Blicke tragen dazu bei, dass ein besonderes „Knistern“ beim Date entsteht.

     

    • Körpersprache deuten lernen: Wenn Sie zum Silent Dating gehen, lernen Sie, wie Sie den Gemütszustand Ihres Gegenübers auch ohne Worte einschätzen können. Das hilft auch in späteren Paarbeziehungen sowie grundsätzlich in zwischenmenschlichen Beziehungen.

     

    Nachteile des Silent Dates:

    • Probleme bei der Kommunikation: Dass es zu Missverständnissen kommen kann, liegt bei dieser Dating-Form fast auf der Hand; schließlich können Sie nicht miteinander reden, falls Ihnen die Gesichtszüge versehentlich entgleiten oder eine Geste anders bei Ihrem Date ankommt, als Sie diese eigentlich meinten.

     

    • Es kann nervig sein, nicht reden zu können: Einige Menschen verlieren die Geduld, wenn Sie schweigen müssen. Das kann sich auf die Date-Stimmung auswirken.

     

    Nervenkitzel garantiert – beim Blind Date

    Mann Sitzt am Steuer des Autos mit Augenbinde.
    Mann Sitzt am Steuer des Autos mit Augenbinde.

    Blind Date nur was für Profis? | Quelle: © Anna - Adope Stock

    Ob in organisierter Form oder auf eigene Faust: Ein Blind Date gehört zu den klassischen Dating-Formen, die sich seit jeher einer großen Beliebtheit erfreuen. Diese Art des Datings ist für die Mutigen – denn Sie werden nicht wissen, was auf Sie zukommt und wer beim Rendezvous vor Ihnen steht. Oft organisieren Freunde oder die Liebsten aus dem engeren Kreis ein Blind Date, um zwei Singles miteinander zu verkuppeln. Aber auch Dating-Apps, die Sie selbständig für die Suche nach passenden Dates nutzen können, bieten sich an, um ein Blind Date zu finden. Suchen Sie sich Ihr Date selbst aus, erfolgt beispielsweise ein Telefonat vor dem eigentlichen Treffen, damit Sie einen ersten Eindruck gewinnen

     

    Wichtig: Blind Dates sollten stets an einem öffentlichen und belebten Ort stattfinden. Schließlich wissen Sie nicht, auf wen Sie treffen werden. Verabreden Sie sich deshalb zum Beispiel in einem Restaurant, um auf der sicheren Seite zu stehen.

     

     

    Für wen eignet sich Blind Dating?

     

    Sie haben sich in der Vergangenheit oft von der äußeren Erscheinung Ihres Dates blenden oder beeindrucken lassen? Wenn Sie mit ihrem Blind Date kommunizieren, ohne dass Sie beide sich zuvor sehen, bekommen Sie die Chance, unvoreingenommen in das Treffen zu starten. Ein Blind Date kann sich deshalb für die Menschen lohnen, die nach einer langfristigen Bindung – ohne an der Oberfläche zu verharren – suchen. 

     

    Vorteile des Blind Dates:

    • Spontanität und Offenheit erleben: Blind Dates locken Sie aus Ihrer Komfortzone, sodass Sie über Ihren Schatten springen müssen.
    • Die Optik ist zunächst zweitrangig: Wenn Sie sich Ihr Blind Date selbst aussuchen und bereits intensiven Kontakt hatten, ohne sich gesehen zu haben, lernen Sie zuerst den Charakter eines Menschen kennen. Eine ansprechende Optik kann zum Bonus werden.
    • Aufregung genießen: Vor einem Blind Date können Sie Ihren Fantasien freien Lauf lassen. Das macht die ganze Sache besonders aufregend.

     

    Die Nachteile eines Blind Dates:

    • Risiko: Wenn Sie Pech haben, kann das Date zum totalen Reinfall werden.
    • Anonymität: Ihr Blind Date hat die Möglichkeit, Sie heimlich zu versetzen und dabei unerkannt zu bleiben.

     

    Für Neues offen sein – und Dates der besonderen Art erleben

     

    Welche neue Dating-Art Sie auch ausprobieren möchten: Machen Sie sich bewusst, dass es stets etwas Überwindung kostet, neue Dinge auszuprobieren – oft auch für alte „Dating-Hasen“, die schon etwas länger auf dem Single-Markt unterwegs sind. Deshalb kann es hilfreich sein, wenn Sie ins „kalte Wasser springen“, um eine neue Seite an Ihnen kennenzulernen. Es lohnt sich oft: Möglicherweise treffen Sie auf diesem Umweg Ihren Traumpartner und können auch später noch auf ein außergewöhnliches Date zurückblicken.

     

    Gefällt Ihnen dieser Artikel? Vielen Dank fürs Teilen.

    All4Singles_ICON_png

    Autor: All4Singles

    Wir erstellen mit Freude und großer Leidenschaft hochwertige und hilfreiche Artikel in den Themenbereichen Dating und Psychologie. Haben Sie unbeantwortetere Fragen oder fehlt Ihnen ein wichtiger und passender Inhalt? Dann lassen Sie uns gerne einen Verbesserungsvorschlag da!

    ➡ Werbefreie Beiträge 💖

    Wir halten bewusst alle unsere Psychologiebeiträge werbefrei, um Ihnen den bestmöglichen Lesegenuss zu ermöglichen. Bitte unterstützen Sie uns hierbei über unseren Paypal spenden Button. Wir freuen uns 💖 über jeden Euro und reinvestieren Ihre Zuwendung zu 100 % in weitere hochwertige Beiträge.


    Keine Kommentare vorhanden


    Sind Sie mit unserem Artikel zufrieden? Gibt es Ihrer Meinung nach Fragen, die noch beantwortet werden sollten?

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *